Futuro Cube

Elektronischer Spielewürfel mit Farbeffekten

15. Januar 2013 • 10:58 Uhr

Teilen:
Ein leuchtender Würfel aus der Zukunft. Oder so. (Foto: Princip Interactive)

Zweifelsohne kann man mit einem Würfel sehr viel Spaß haben. Sei es der berühmte Rubik’s Cube (Zauberwürfel) oder eben der aus einem normalen Brettspiel. Das polnische Unternehmen q-workshop versucht schon seit geraumer Zeit, mit Dice+ diesen sechsseitigen Klassiker mit digitalem Entertainment zu verbinden. Ein ähnliches Ziel verfolgt Princip Interactive mit dem Futuro Cube.

Auch beim Futuro Cube handelt es sich um einen Würfel, der allerdings mit 56 farbigen LEDs und einem 4-Kanal-Lautsprecher ausgestattet ist. Durch integrierte Sensoren kann das Gadget Bewegungen sowie Berührungen wahrnehmen und freilich berücksichtigen – in zahlreichen Spielen. Diese sind sozusagen in dem Futuro Cube integriert.

Sicherlich basieren die Games in erster Linie auf Farbspielereien. Dennoch sollen verschiedene Spielansätze möglich sein, darunter Varianten von „Tetris“, „Snake“ oder auch Rubiks Cube. Puzzle- und Musikspiel-. Varianten sind ebenfalls von Haus aus integriert. Anfang 2013 möchten die Erfinder ebenfalls ein SDK für Entwickler anbieten, sodass weitere Spiele umgesetzt werden können.

Das Herzstück von Futuro Cube sind die verbauten LEDs, die allerdings nur jeweils drei Farben annehmen können. Das ist zwar eine Limitierung und beschränkt die Möglichkeiten vielleicht unnötig – aber genügend Unterhaltung soll der Würfel dennoch bieten.

Außerdem gibt’s noch Vibrations-Feedback und sogar schnurlose Multiplayer-Modi für diejenigen, die zwei Futuro Cubes besitzen. Nur das dürften zu Beginn nicht ganz so viele sein: Einer kostet an die 73 Euro zzgl Versandkosten von 16 Euro.

Bestellen könnt ihr Futuro Cube auf der offiziellen Webseite, auf der ihr freilich weitere Details erhaltet. Alternativ dürft ihr das Spielzeug auch bei ThinkGeek zu einem ähnlichen Preis erwerben.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , ,

Zuletzt aktualisiert: 11:03 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 15. Januar 2013 at 11:01