Game Cards

Gaming-Geschenkgutscheine für Download-Spiele

1. Dezember 2012 • 0:01 Uhr

Teilen:
Game-Card für Batman bzw. 10 Euro. (Foto: Softdistribution GmbH)

Wie sich die Zeiten ändern: Früher einmal legten wir Spieler Wert auf Verpackung, Handbuch, Datenträger. Heutzutage ist das nicht mehr nötig, Vollversionen lädt man sich (freilich legal) aus dem Internet – bei Steam, Gamesload und Co.

Diesen Trend, den vor allem jüngere Spieler wohl mehr zu schätzen wissen, möchte jetzt auch das Unternehmen Softdistribution nutzen. Ältere Games erwerbt ihr im Laden um die Ecke als Download-Gutscheinkarte, daheim saugt ihr euch das Stück Software. Die Grundidee ist nicht völlig neu, schließlich bietet unter anderem Gamesload so etwas seit geraumer Zeit an.

Interessant ist die Game Card in diesem Fall aber schon, denn ihr könnt euch explizit für ein Spiel entscheiden – die dazugehörige Karte ist in dem passenden Design gehalten.

Das macht die Game Card sicherlich zu einem netten Geschenk, wobei die Karten letztlich „nur“ Guthaben im Wert von 10 oder 20 Euro entsprechen. Es gibt sogar spezielle Game Cards für Erwachsene im Wert von 10 Euro. Eine Altersprüfung findet im Geschäft statt, sodass man beim Download nicht mehr mit Nachweisen gegängelt wird.

Eine nette Idee ist ferner, dass ihr beim Einlösen der Game Cards auf der extra dafür vorgesehenen Webseite Greatest-Games.de Bonus-Euro sammelt, mit denen ihr später kostenlos ein Spiel abstauben könnt. Trotzdem: Obwohl Softdistribution über 750 Titel im Angebot hat, sind die meisten Spiele älteren Datums. Teils ist es sogar billiger, wenn ihr euch für Spiele aus der „Software Pyramide“ entscheidet. Hier lohnt sich ein Vergleich.

Die Game Cards werden deutschlandweit erhältlich sein, unter anderem an Tankstellen von Esso oder OMV sowie in Base-Geschäften.

Teilen:

4 Kommentare

  1. Interessant. Aber es steht nirgends, WO man die Spiele dann downloaden kann. Ich nehme mal an, das wird wohl nur Steam sein, oder?

    Somit ist das neue Konzept von Softdistribution eine Art MMOGA für den Handel. Bin gespannt, ob sich das durchsetzt.

    Antworten
    • NE, wie im Text angegeben – ausschließlich auf Greatest-Games.de. Also nix Steam. Eigentlich komisch, dass Steam so etwas nicht anbietet….

      Antworten
      • Steam-Cards gibt es im Handel zu kaufen – zumindest in Amerika.

        Da Softdistribution kein Download-Anbieter ist, sondern (bislang) ein Aggregtor, behaupte ich mal, die leiten zu Steam, Origin & Co. weiter.
        Vielleicht weiß das ja jemand aus der Gaminggadgets-Community, der den Dienst bereits genutzt hat?

        Antworten
    • Community? Schön wärs. :)

      Hm, also dann denke ich eher, dass die auf Gamesload setzen? Oder McGame?

      Antworten

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 1. Dezember 2012 at 0:12