Gatling Gun

Beeindruckende Waffe mit Laserstrahlen

6. Juli 2013 • 8:59 Uhr

Teilen:
Beeindruckende Konstruktion, oder? (Foto: Youtube)

Erinnert ihr euch noch an den Plasma Cutter aus “Dead Space”, den Patrick Priebe nachbaute und mit gefährlichen (!) Laserstrahlen ausstattete? Das Ding funktionierte wirklich. Nicht minder beeindruckend ist sein neuestes Werk – eine Gatling Gun mit sechs 1.4 Watt starken Class 4-Lasern.

Eine solche Waffe kennt ihr sicher aus diversen Action-Shootern oder auch SciFi-Filmen, hier aber reden wir über einen echten Nachbau. Mit den acht integrierten AA-Batterien wird der Motor gedreht, der die typische Funktion einer Gatling Gun nachbildet. Die sechs Laser benötigen dagegen vier starke Lithium-Ionen-Akkupacks, um den hohen Stromverbrauch zu gewährleisten. Ein Exemplar allein kostet knapp 300 US-Dollar, verwendet wurden die Arctic-Modelle von Wicked Lasers.

Neben den blauen Lasern gibt’s noch einen grünen, der zum Anvisieren gedacht ist. Und wie schon beim Plasma Cutter kann das Monstrum, das offenbar gar nicht mal so schlecht in der Hand zu liegen scheint, dazu verwendet werden, etwas zu zerstören. Patrick Priebe entschied sich für Luftballons – er ist offenbar ein harter Kerl! :)

Ich bin schon froh, dass der sichtlich talentierte Schöpfer die Gatling Gun nicht verkaufen möchte oder Bauanleitungen ins Netz stellt. Denn ungefährlich ist die Waffe nicht. Es soll am besten ein privates Experiment bleiben, das uns in Form von Bildern und Videos beeindruckt. Reicht doch, oder?

Mit Patrick Priebe könnt ihr auf seiner Webseite in Kontakt treten.

Teilen:

Ein Kommentar

  1. Krasses Teil. Bin über Patrick das erste mal über den YouTuber MrTechnicalDifficult gestoßen, wo eben auch der Plasma Cutter aus Dead Space 3 nachgebaut wurde. Macht auf jeden Fall eine gute Arbeit und die Gattling Gun ist auch nicht von schlechten Eltern :)

    Antworten

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 6. Juli 2013 at 9:07