Gewinnspiel-Alarm!

Schnappt euch den humanoiden Roboter Robosapien X!

21. November 2015 • 16:31 Uhr

Teilen:
Gewinnt diesen spannenden Roboter. (Foto: WowWee)

Der Robosapien X ist ein toller Roboter mit zahlreichen Fähigkeiten. Schnappt ihn euch bei unserem Gewinnspiel!

Der Preis: Hightech-Roboter Robosapien X

Der Robosapien X ist mehr als nur ein Plastikspielzeug! Denn in dem kleinen Kerl steckt jede Menge Technik. Außergewöhnliche Intelligenz- und Charaktermerkmale sorgen für Spaß und Überraschungen. Denn der Roboter denkt mit und fühlt sogar. Dank einer Fernbedienung sowie einer App könnt ihr den Robosapien X steuern, ihn bei Bedarf programmieren und so individualisieren.

Aber Vorsicht: Dieser Robo kann auch mal unhöflich werden, wenn ihr nicht nett zu ihm seid! Und habt ihr gewusst, dass der Robosapien X tatsächlich sechs Kung-Fu-Moves drauf hat?

Das Gewinnspiel

Gewinnt mit freundlicher Unterstützung von WowWee 1x den Robosapien X. Gesamtwert des Preises: 110 Euro. Was ihr dafür tun müsst? Es ist ganz einfach! Beantwortet folgende Frage:

Wie viele Kung-Fu-Moves beherrscht der Robosapien X?

Die Antwort findet ihr unter anderem hier im Text.

Der Preis. (Foto: WowWee)
Der Preis. (Foto: WowWee)

Die Teilnahme

Jetzt aber! Füllt das Formular aus, gebt eure Antwort ein und nehmt an der Verlosung teil. Und ihr könnt eure Gewinnchancen erhöhen! Wie? Teilt die Verlosung via Twitter und/oder Facebook über die entsprechenden Buttons. Empfehlt ihr das Gewinnspiel euren Freunden, verdoppelt oder verdreifacht ihr eure Wahrscheinlichkeit des Gewinnens!

Das Gewinnspiel ist beendet, der Gewinner wird in Kürze benachrichtigt.

Der Einsendeschluss ist der 29. November 2015, 23.59 Uhr.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.Die Gewinner werden nach Ablauf des Gewinnspiels per Email benachrichtigt. Sämtliche Daten werden NICHT an Dritte weiter gegeben, sondern ausschließlich für dieses Gewinnspiel verwendet. All diejenigen, die angeben, dass sie das Gewinnspiel bei Facebook und/oder Twitter empfehlen, werden einer Prüfung unterzogen – ob dies auch der Wahrheit entspricht. Es soll ja niemand bevorteilt werden, der es nicht verdient hat, oder? :- )

Teilen:

Kommentar schreiben