GPD

Hightech-Handheld-Konsole mit Windows 10

27. Januar 2016 • 14:14 Uhr

Teilen:
Handheld oder Mini-Laptop? Beides. (Foto: GPD)

Das wäre doch was: Eine tragbare Spielkonsole mit leistungsstarker Intel-CPU und Windows 10, die sich perfekt für Retro-Entertainment eignet. Hersteller GPD plant genau so etwas.

Das chinesische Unternehmen GPD produziert seit längerer Zeit Handhelds auf Android-Basis, beispielsweise das auch hierzulande erhältliche GPD XD. Basierend auf diesen Erfahrungen, die vor allem in der Homebrew- und Retro- Szene geschätzt werden, könnte eine neue Spielkonsole entstehen, die in vielerlei Hinsicht sehr spannend klingt. Denn mit Windows 10 und flotter CPU wäre ein solches Gerät der perfekte Begleiter für all diejenigen, die quasi alle Daddelkisten früherer Tage möglichst gut emulieren möchten.

Leider bisher nur ein Konzept. (Foto: GPD)
Leider bisher nur ein Konzept. (Foto: GPD)

Gut ausgestattet

Derzeit ist das noch namenlose Gerät nur eine Gedankenspielerei, doch konkrete technische Details und sogar erste Konzeptgrafiken zeigen, dass es GPD offenbar ernst meint. So könnte ein Intel Atom x5-Z8500 Quadcore-Prozessor verbaut werden, der sonst eher für Notebooks oder Tablets geeignet ist, aber eine überaus gute Performance besitzt, die dem aktuellen Top-SoC Qualcomm Snapdragon 810 recht nahe kommt. Mit 4GB RAM, 64GB Flash-Speicher (erweiterbar dank microSD-Kartenslot um 128GB), Micro-HDMI-Port, WIFI, Bluetooth, USB Type-C und USB 3.0 wäre er sehr ordentlich ausgestattet. Der 5,5 Zoll große Touchscreen würde „nur“ eine HD-Auflösung (1280 x 720 Pixel) besitzen, was in Anbetracht der Größe vermutlich völlig ausreicht. Gorilla Glass 3 soll das Handheld schützen, der 6000 mAh starke Akku soll bis zu 8 Stunden Spielspaß bieten.

Reizvoll wäre diese Konsole, die über eine vollwertige Tastatur, zwei Analogsticks, Steuerkreuze und Buttons sowie sogar Schultertassen verfügen würde, in vielerlei Hinsicht. Denn die Hardware entspräche ungefähr einem Microsoft Surface 3, wäre aber zusammengeklappt kaum größer als ein Smartphone. Der Fokus aufs Spielen, aber durchaus auch produktive Arbeiten, könnte funktionieren – zwar nicht für Highend-Games und anspruchsvolle Anwendungen, sehr wohl aber eben für Emulatoren und mobile Games. Gewiss käme der Atom x5 bei opulenten Spielen irgendwann an seine Grenzen, doch hier liegt ja eh nicht der anvisierte Fokus.

Mit Android?

Sollte sich GPD für die Herstellung dieser Konsole entscheiden, würde wohl Windows 10 Home als Betriebssystem Verwendung finden, was Microsoft sogar gratis für Geräte mit Displays zur Verfügung stellt, die kleiner als 10 Zoll sind. Eine Dual-Boot-Funktion mit Android wäre nicht unwahrscheinlich und praktisch.

Buttons und Analogsticks fehlen nicht. (Foto: GPD)
Buttons und Analogsticks fehlen nicht. (Foto: GPD)

Ob was aus dem Teil wird? Persönlich hoffe ich es sehr. Das Handheld könnte letztlich fast alle Konsolen in diesem Bereich – auch die selbstgebauten mit Raspberry Pi-Innenleben – vom Markt fegen, wenn Qualität und Performance stimmen.

Update, 2. März 2016: Die Indiegogo-Kampagne ist sehr erfolgreich gestartet. 299 US-Dollar soll ein Exemplar kosten, ab Oktober 2016 beginnt im besten Fall die Auslieferung. Die 100.000 US-Dollar für die Finanzierung dürften wohl eingenommen werden.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , ,

6 Kommentare

  1. Cyrille am

    Des wäre echt ein cooles gerät , Windows 10 wäre mir gar nicht so wichtig da ich meistens Linux benutze .

    Antworten
  2. Interessanter Gedanke. Das Design spricht mich jetzt nicht unbedingt an, müsste es mal in der Hand halten. Mal schauen wie teuer es wird.

    Antworten
    • Sven am

      Stimmt, sehr ähnlich. Aber ich glaube, in dem Fall orientiert sich das Teil an dem GPD XD, also der Handheld-Konsole mit Android..vom gleichen Hersteller.

      Antworten
  3. Christopher am

    Coole Idee, aber wäre es nicht besser, wenn die Analogstocks unter den Digitalkreuz bzw. Buttons wären…?
    Wie auch immer, mir gefällt es!
    Sven, halt uns bitte auf den laufenden! (^_^)

    Anbei, ein super Blog, der sich vom Einheitsbrei der anderen wunderbar abhebt. Danke dafür! Und weiter so! (^_^)

    Antworten

Kommentar schreiben