Half-Life 2

Wow! Fliegender City Scanner im Eigenbau

31. Mai 2016 • 16:54 Uhr

Teilen:
Wie sie wohl fliegt? (Foto: Valentin Demchenko)

In „Half-Life 2“ flogen Drohnen durch die Gebiete, um Vorkommnisse rechtzeitig zu melden. So einen City Scanner baute ein Fan selbst. Und das Teil fliegt sogar!

Der Russe Valentin Demchenko steht auf Sport, Natur, Drohnen und DIY-Spielereien. Und ganz offensichtlich auch „Half-Life 2“, denn er ließ sich von dem City Scanner aus dem Kulthit inspirieren. Basierend auf Skizzen und Bildern erschuf er das Design, für das Grundgerüst nutze der Tüftler leichte Kohlefaser und Polystyrol.

Eine Szene aus dem Spiel? (Foto: Valentin Demchenko)
Eine Szene aus dem Spiel? (Foto: Valentin Demchenko)

Handelsübliche Hardware

Weitere Teile stammen im Grunde aus dem Bastelbedarf für Drohnenbauer, ebenfalls wird der DJI Naza-M Lite Controller als Fernbedienung verwendet. Der 3300 mAh starke Akku soll eigenen Aussagen zufolge 11 Minuten durchhalten. Und was vielleicht nicht ganz deutlich wird: Mit einer Größe von 39 Zentimetern pro Seite ist das Flugobjekt gar nicht mal so groß.

Trotzdem: Das Resultat ist erstaunlich, denn es fliegt gar nicht wie eine typische Drohne. Valentin betont, dass der City Scanner am besten bei Windstille genutzt werden sollte. Und die verbauten LEDs halten wohl auch nicht so lange. Für Videoaufnahmen wurde übrigens eine GoPro 3 Black Edition verwendet.

Ich finde: Hervorragende Arbeit. Ein paar weitere Impressionen erhaltet ihr im YouTube-Kanal von Valentin.

Teilen:

Kommentar schreiben