Halo 5: Guardians

Teure Sammler-Editionen mit unbekannten Inhalten

31. Dezember 2014 • 13:16 Uhr

Teilen:
Halo 5 Collector's Edition. (Foto: Microsoft)

Obwohl “Halo 5: Guardians” erst im Herbst 2015 erscheint, weiß man bei Microsoft längst, dass es zwei teure Editionen geben wird. Eine davon kostet schlappe 250 US-Dollar.

Die Multiplayer-Beta von „Halo 5“ startet erst am 18. Januar 2015, daher weiß eigentlich noch niemand, was der neueste Teil der Shooter-Reihe bieten wird. Trotzdem lockt Microsoft jetzt schon mit der Möglichkeit, den Titel vorzubestellen. Neben der Standard-Edition, die für Vorbesteller immerhin ein exklusives Poster enthält, sind auch zwei weitere Fassungen geplant.

Die Limited Edition soll knapp 100 US-Dollar kosten und neben dem Inhalt der Standard Edition auch neue digitale Elemente sowie exklusive Items enthalten. Ein spezielles Steelbook darf nicht fehlen, trotzdem wirkt der Preis doch recht happig. Ähnliches gilt für die Limited Collector’s Edition, die bei 249,99 US-Dollar liegen soll. Sie bietet die Inhalte der Limited Edition, weitere DLCs und eine nummerierte Statue, die von den Entwicklern von 343 Industries desgint wurde. Wie diese aussieht? Tja, da müsst ihr euch überraschen lassen, denn Bildmaterial möchten die Verantwortlichen noch nicht zeigen.

Kurzum: Fans sollen also noch die Katze im Sack vorarb ordern, denn Fakten zu den Inhalten oder besagter Figur sollen später verraten werden. Seltsame Vorgehensweise.

Für uns in Europa bzw. Deutschland ist es wohl eh zu früh für die Vorbestellung. Denn alle drei Editionen sind bisher nur für den US-Markt gedacht, für die nordamerikanischen Gamer wurde sogar schon eine extra Seite mit Bestellmöglichkeiten eingerichtet. Diese Fassungen erscheinen sicherlich auch hierzulande – nur wann und zu welchen Preisen? Tja, da müssen wir uns wohl echt noch gedulden, bis Microsoft weitere Angaben macht…

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 18. Juni 2015 at 14:06