Hautlence Playground Labyrinth

Verspielter Luxus trifft auf Armbanduhr

15. März 2016 • 14:23 Uhr

Teilen:
Eine echte Kuriosität. (Foto: Hautlence)

Rollt eine Kugel durch ein kleines Labyrinth zum Ziel. Das berühmte Brettspiel gibt’s jetzt auch in Form einer „Armbanduhr“. Für über 10.000 Euro!

Der Schweizer Uhrenhersteller Hautlence bietet neuerdings ein ganz besonderes Schmuckstück für den Arm an. Denn das Playground Labyrinth ist keine Uhr oder gar eine Smartwatch, sondern ein kleines Spiel, das ihr über euer Armgelenk bedient. Kugelt die Murmel zum Ziel ins Loch, durch einen speziellen Mechanismus wird sie wieder zum Ausgangsort geleitet. Das dürfte wohl auch die größte Rafinesse an diesem Gerät sein.

Auch in einer anderen Gold-Variante verfügbar. (Foto: Hautlence)
Auch in einer anderen Gold-Variante verfügbar. (Foto: Hautlence)

Nein! Das ist keine Uhr!

Was ich schräg finde: Obwohl Playground Labyrinth 12.000 Schweizer Franken, also rund 11.000 Euro, kostet, besitzt sie nicht einmal ein Ziffernblatt zum Ablesen der Uhrzeit. Es ist nur ein schweineteures Spiel in Form einer Armbanduhr. Entschädigt werdet ihr mit 18k Gold und Titan. Ach, und extrem limitiert ist Playground Labyrinth auch. 18 Exemplare möchte Hautlence nur produzieren.

Na, ihr besitzt das nötige Kleingeld? Dann klickt euch direkt zum Hersteller.

Teilen:

Kommentar schreiben