Hello Kitty Chogokin Robot

Die süße Mieze als Killer-Mech!

6. November 2013 • 10:54 Uhr

Teilen:
Friss meine Faust, Katzen-Hasser! (Foto: tamashii.jp)

Das japanische Unternehmen Sanrio hat mit der Erfindung des populären Hello Kitty-Franchises längst seinen Beitrag zum Weltkulturerbe geleistet. Klar, dass der 40. Geburtstag des zuckersüßen Miezekätzchens im nächsten Jahr somit auch dementsprechend gefeiert wird.

Zufälligerweise zelebrieren die Chogokin-Roboter aus dem Hause Bandai 2014 genau denselben Jahrestag. Da machte es doch echt Sinn, dass sich die beiden Spielzeug-Hersteller zusammengetan haben , um passend zu beiden Jubiläen einen Hello Kitty Chogokin Robot auf den Markt zu bringen.

Dieser wirkt auf den ersten Blick zwar herzlich harmlos, tatsächlich hat es der Mech-Roboter im Katzenkleid aber faustdick hinter den Ohren.

Das könnt ihr durchaus wörtlich nehmen, denn der Hello Kitty Chogokin Robot ist mit Raketen-Fäusten ausgestattet, die jeden platt machen, der sich beispielsweise über das rote Schleifchen am Kopf lustig macht.

Hinter dieser Schleife befindet sich zudem eine Steuerzentrale, von dem aus eine Mini-Hello Kitty den Mech kontrollieren kann.Die Größe des Hello Kitty Chogokin Robot beträgt rund vier Inches (etwas mehr als zehn Zentimeter). Die kleine Piloten-Katze kommt hingegen gerade einmal auf 0,9 Inches (2,3 cm).

Klingt nach einem idealen Weihnachtsgeschenk für euch? Tja, Pech gehabt. Erscheinen wird der Hello Kitty Chogokin Robot leider erst im Juni des nächsten Jahres zum Preis von 4.400 Yen (etwa 32,40 Euro). Weitere Details über den Mech könnt ihr unter diesem Link in Erfahrung bringen – vorausgesetzt, japanische Schriftzeichen stellen für euch kein Hindernis dar.

Teilen:

Kommentar schreiben