Hexbug Aquabot 2.0

Klopf, Klopf! Robo-Fische mit geräuschempfindlichen Sensoren

24. Februar 2014 • 12:52 Uhr

Teilen:
Die Auqabots 2.0 schwimmer heran! (Foto: Gizmondo.com)

Eigentlich gehört es sich gar nicht, dass man bei einem Aquarium an die Scheibe klopft. Für die Bewohner des Glaskastens sind die dadurch erzeugten Schallwellen wie ein superlauter Knall, der sie erschrickt und verängstigt. Daher lieber Finger weg! Außer es handelt sich natürlich um künstliche Fische, die sich nicht einmal dann aus der Ruhe bringen lassen, wenn man mit einem Vorschlaghammer auf die (hoffentlich bruchsichere) Scheibe eindrischt. Ach ja? Ist das so? Nicht in jedem Fall!

Die Firma Hexbug bringt nämlich im kommenden Frühjahr eine neue Version seiner Aquabots heraus.

Dabei handelt es sich um kleine bunte Roboterfische, die echten Haien und Clownfischen nachempfunden sind sowie deren Bewegungen ziemlich glaubwürdig nachahmen. Die bisherigen Aquabots schwammen tatsächlich völlig unbeeindruckt von ihrer Umgebung durch das feuchte Nass, was sich aber beim Aquabot 2.0 definitiv ändern wird.

Diese sensiblen Fischlein (diesmal in der Optik des Hammerhais und des Anglerfisches) werden nämlich mit einem Sensor ausgestattet sein, wodurch sie auf besagtes Klopfen an das Aquariumglas reagieren und dann… ja was eigentlich? Sich tot stellen? Aus dem Glas springen? Feuer spucken? Nein, das (noch?) nicht! Aber sie werden zumindest aus ihrem Akku-Sparbetrieb geweckt, in den sie nach zirka fünf Minuten aktiven Schwimmens verfallen. Dazu werden die Aquabots 2.0 dank eingebauter LEDs im Dunkeln leuchten und so stets auf sich aufmerksam machen.

Wann genau die Aquabot 2.0 erhältlich sein werden, ist noch offen. Klar ist hingegen, dass der Preis für einen Robo-Fisch bei ca. 13 US-Dollar liegen wird.

Leider gibt es von der nächsten Auqabot-Generation bisher noch kein Video-Material, weswegen wir euch einfach ein kleines Werbe-Video ihrer Vorgänger herausgesucht haben. Doch Vorsicht, die Melodie bekommt Ihr eventuell so schnell nicht mehr aus dem Kopf…

Weitere Details zum Auqabot sowie zu den anderen Produkten von Hexbug könnt Ihr unter diesem Link in Erfahrung bringen. Einige deutsche Händler haben Hexbugs im Sortiment, sodass die Aquabot 2.0 sicher den Weg in hiesige Gefilde finden.

Teilen:



Über Matthias

Seit Klein-Matthias Mitte der (19)80er erstmals auf den Grünbildschirm eines Schneider Amstrad CPC 464 blickte, ist er den virtuellen Welten verfallen. Seitdem hat er haufenweise Joysticks, GamePads, Handhelds, Gitarren, Angelruten, Rasseln und sonstigen Technik-Schnickschnack in den Händen gehalten und freut sich auch heutzutage noch über jedes neue (oder auch gebrauchte) Gadget, das sich in seine Griffnähe wagt.


Schlagwörter: , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 12:27 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 23. Februar 2015 at 12:02