Hexbug BattleBots

Ferngesteuerte Roboterschlachten in einer Kampfarena

19. Februar 2016 • 14:13 Uhr

Teilen:
Sind sie nicht süß/gefährlich? (Foto: Toyland)

Ein wenig sehen die Kämpfe der kleinen BattleBots wie eine Wiederbelebung des Spieleklassikers „Destruction Derby“ aus. Denn hier treten Vehikel in gefährlichen Schlachten gegeneinander an. Bei euch daheim, wenn ihr wollt.

In den USA feierte vergangenes Jahr die TV-Show BattleBots ihre Rückkehr – nach einer zehnjährigen Pause. In dieser treten in großen Arenen selbstgebaute Roboter gegeneinander an. Und da geht es richtig zur Sache, denn mit Sägen und anderen Waffen zerteilen die sich gerne mal. Lustig. Die geschrumpfte Variante von Hexbug ist dagegen ziemlich harmlos. Aber auch hier sollt ihr mit Bots in einer Arena gegen eure Konkurrenten vorgehen.

Das gesamte Spielfeld mit Robotern. (Foto: Toyland)
Das gesamte Spielfeld mit Robotern. (Foto: Toyland)

Kleine Schlachten schlagen

Das Set des Roboter-Herstellers besteht aus einer 50x50cm großen Fläche, in der sich die Maschinen von euch fernsteuern lassen. Mindestens zwei BattleBots mit ihren individuellen Eigenschaften beharken sich auf Knopdruck. Unter anderem besitzt die eine Maschine namens Bronco sich schnell bewegende Arme, mit denen er austeilt. Mehrere Modelle mit besonderen Stärken und Schwächen sind vorgesehen.

Sicherlich ist das Duell nicht ganz so spektakulär wie in der Fernsehshow, dafür aber könnt ihr euch die RC BattleBots nach Hause holen. Die Arena kostet 70 US-Dollar, zwei Roboter mit Remote sind im Preis inbegriffen. Weitere BattleBots werden separat für 30 US-Dollar angeboten.

Ab Herbst kommt das Spielzeug in den US-Handel. Ob das Set den Weg nach Europa schafft? Direkt über den Hersteller vermutlich schon. Der liefert nämlich auch in hiesige Gefilde.

(via)

Teilen:

Kommentar schreiben