HOTAS Warthog Flight Stick

Controller für Flugprofis ab Mai im Handel

26. April 2013 • 7:16 Uhr

Teilen:
Ein mächtiger Controller für Flieger. (Foto: Thrustmaster)

Es gibt sie kaum noch – die mächtigen, großen, wertigen Flight Sticks für anspruchsvolle Flugsimulationen. Seit über zwei Jahren bietet Thrustmaster den Hotas Warthog Joystick für knapp 400 Euro (UVP) an. Eine ganze Ecke günstiger ist die ab Mai erhältliche Solo-Variante des vielfach gelobten Eingabegeräts.

Für unverbindliche 249,99 Euro bekommt ihr in Kürze den Flight Stick mit seinen 16 Actionbuttons, dem Achtwege-Rundblickschalter (Coolie Hat) und all seinen Elementen, die ihn schon seit geraumer Zeit auszeichnen. So sorgt die H.E.A.R.T. HallEffect AccuRate Technology für genaueste Präzision, Stabilität bringt das Widerstandssystem mit fünf Federn.  Wichtig ist den Machern seit jeher die überzeugende Verarbeitung und das Design. Dieses orientiert sich an dem A-10C Kampfflugzeug der U.S. Air Force und wurde sogar offiziell von der US-Regierung lizenziert.

Was ist nun gegenüber dem 400 Euro-Paket anders? Ganz einfach: Der Flight Stick kommt ohne die spezielle Bedieneinheit mit Trim-Rad, Positionsschaltern und programmierbaren LEDs aus. Das drei Kilogramm schwere Monster wird aber nicht separat verkauft. Das bedeutet: Genügt euch der Stick, der übrigens via USB angeschlossen wird, 1,5kg wiegt und flexibel programmiert werden kann, dann spart ihr eine ganze Menge Geld. Hättet ihr gerne später noch einen weiteren Teil des Cockpits, könnt ihr dieses nicht einfach so nachrüsten.

Weitere Einzelheiten erhaltet ihr auf der Hersteller-Webseite.

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 26. April 2013 at 7:04