Icons of Doom

Die wohl abgefahrenste Skulptur vom kultigen Ego-Shooter!

27. Oktober 2014 • 13:25 Uhr

Teilen:
Icons of Doom. (Foto: hitestudios.com)

Boah, was hat John Hite mit Icons of Doom erschaffen? Diese Skulptur widmet sich dem Shooter-Klasser von id Software – und das auf opulente, extrem aufwändige Art und Weise.

Eigentlich ist Icons of Doom eher ein Diorama, in dem ihr allerlei Anspielungen findet. Gegner, Schauplätze, Figuren, Waffen und andere Feinheiten. Alles wurde handbemalt und sogar mit LEDs ausgestattet. Welcher Aufwand dahinter steckt, verrät der gute Man auf seiner Webseite.

Witzig: Der ursprüngliche Gedanke war es, einer 2004 geschenkt bekommenen Cyberdemon-Figur ein passendes Szenario zu spendieren. Herausgekommen ist Icons of Doom, das alleine 65 Zentimeter lang und weit über 50 Zentimeter hoch ist. Ach, schaut euch das mal selbst an…

Ihr hättet gerne Icons of Doom? Tja, dann müsst ihr am 8. November 2014 in San Monica (Kalifornien, USA) bei der Copro Nason Gallery vorbeischauen. Dort wird das Kunstwerk für schmale 6000 US-Dollar verkauft.

Niemand hat gesagt, dass dieser Horror ein Schnäppchen wird… :)

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 11:41 Uhr

Kommentar schreiben