Immersive Deck

Erlebt zusammen virtuelle Welten

1. September 2016 • 12:20 Uhr

Teilen:
Überall VR-Codes? (Foto: Illusion Walk)

Ein Forschungsprojekt zeigt, wie wir gemeinsam in einer Art Holodeck Abenteuer erleben könnten.

Das Immersive Deck entstand in Zusammenarbeit zwischen dem Unternehmen Illusion Walk und der Technischen Universität Wien. Der Ergebnis geht tatsächlich Richtung Holodeck, das ihr sicherlich aus „Star Trek“ kennt. Denn bis zu acht Personen können gemeinsam in einem Raum ganz real miteinander interagieren, obwohl sie sich in einer virtuellen Welt befinden.

Aufwändig dürfte die technische Umsetzung gewesen sein. Denn jeder Teilnehmer trägt einen Rechner auf dem Rücken, genauso wird für alle jeweils eine VR-Brille benötigt. Zusätzlich tragen die Nutzer eine Tiefen-Kamera, die zur Orientierung benötigt wird. Sie erkennt reale Objekte bzw. Hindernisse anhand aufgeklebter QR-Codes, genauso aber auch die anderen Menschen in der Nähe. Bewegungssensoren an Armen und Beinen nehmen die Körperbewegungen wahr und setzen diese digital um.

Nicht nur für Oculus Rift und LeapMotion werden unterstützt, sondern auch andere VR-Lösungen. (Foto: Illusion Walk)
Nicht nur für Oculus Rift und LeapMotion werden unterstützt, sondern auch andere VR-Lösungen. (Foto: Illusion Walk)

Lasertag 2.0 ?

Was ich sehr spannend finde: Es existiert nicht ein zentraler Rechner, der alle Berechnungen für jeden einzelnen „Spieler“ erledigt. Vielmehr übernehmen die „Rucksack“-PCs aller die Arbeit individuell, was die Latenzzeit deutlich verringern soll. Zudem ist von einer „kostengünstigen und leistungsfähigen“ VR-Lösung die Rede. Hier sehe ich gerade bei Lasertag-Arenen oder künftigen VR-Arenen riesiges Potential – für Betreiber, die sich komplexere Ansätze womöglich nicht leisten können, aber auch für die Gamer, die das benutzen wollen. Die Schöpfer, die das VR-System innerhalb von zwei Jahren realisierten, denken ferner über Einsatzgebiete in anderen Bereichen nach. Wie wäre es, Feuerwehrleute oder angehende Polizisten so zu trainieren? Das geht dann in eine ähnliche Richtung wie das VIPE Holodeck.

Das erste Spiel. (Foto: Illusion Walk)
Das erste Spiel. (Foto: Illusion Walk)

Solltet ihr Immersive Deck mal ausprobieren wollen: Testpersonen für künftige Versuche werden gesucht. Eine entsprechende Mailingliste existiert bereits, auch steht eine Beta-Phase bei Illusion Walk in Berlin an. Bei der können vier Spieler gleichzeitig das extra entworfene Game „KolossVR“ unter die Lupe nehmen. Kooperationspartner, vielleicht wirklich Betreiber von Lasertag-Hallen, wünschen sich die Verantwortlichen übrigens auch.

Teilen:

Kommentar schreiben