Ingress fürs iPhone

So klappt es auch ohne Jailbreak

1. Juni 2013 • 0:04 Uhr

Teilen:
Ingress auf dem iPhone. (Foto: GamingGadgets.de)

Ende November des letzten Jahres stellte Googles eigenes Spielestudio Niantic Labs mit „Ingress“ eine ungewöhnliche Mischung aus Smartphone-Spiel und Augmented Reality-Experiment vor. Nach wie vor befindet sich die Software für Android in der Closed Beta, was bedeutet: Ohne Einladungscode könnt ihr den Titel gar nicht erst nutzen.

Und besitzt ihr ein Gerät mit iOS (iPhone, iPad, iPod Touch), kommt ihr gegenwärtig gar nicht offiziell in den Genuss des virtuellen Katz-und-Maus-Spiels, bei dem es um eine mysteriöse Energie namens Exotic Matter (XM), dazugehörige Portale und den Kampf zwischen den Fraktionen The Enlighted“ und „The Resistance“ geht. Bisher ist „Ingress“ ausschließlich für Googles mobiles Betriebssystem gedacht, wahrscheinlich wird das mittelfristig auch so bleiben (und ich freu mich auf die Google Glass-Umsetzung. Hihi). Oder?

Aber es existiert eine Lösung, die seit ein paar Tagen auf Caschys Blog nachzulesen ist. Besitzt ihr ein Smartphone mit Entwickler-Freigabe oder Jailbreak und iOS6, gibt’s eine Version zum Download. Was dort aber nicht erwähnt wird: Auf Github.com findet sich mittlerweile eine Fassung (genauer Version 1.26), die auch auf einem handelsüblichen iPhone oder iPad OHNE Jailbreak läuft – Internetanbindung sowie ebenfalls iOS6 vorausgesetzt.

Was ihr tun müsst? Besucht mit dem Safari-Browser eures iPhones die Seite (der Einfachhalt halber habe ich einen Direktlink eingerichtet: http://gaminggadgets.de/ingress-ios), scrollt ein wenig nach unten und tippt NICHT auf den Button „INSTALL APP“, sondern auf den Link „Daily-updated mirror“. Wählt den obersten Link. Update, 7.6.2013: Es gibt ein Update, klickt bitte für die Installation auf „Install app via OTA“ – sonst bleibt alles gleich! Sollte es Probleme geben – versucht es einfach etwas später noch einmal. Ansonsten fragt euch das Programm, ob ihr die App installieren wollt. Bejaht dies und geduldet euch ein wenig. Nach dem Download ist Ingress für iOS startklar!

Halt! Ihr benötigt noch eine Einladung samt Zugangscode. Den erhaltet ihr auf der offiziellen Webseite Ingress.com unter dem Punkt Request an invite. Bei mir dauerte dies nur ein paar Stunden, was andeutet: Bald dürfte „Ingress“ für die Öffentlichkeit starten (aber eben nicht so schnell für iOS, schätze ich).

Die inoffizielle Umsetzung von „Ingress“ für iOS läuft nicht 100%ig rund, stürzt gelegentlich ab und hat auch so ein paar kleinere Problemchen. Updates dürften sicherlich folgen, ich beobachte das. Aber: Die App funktioniert, vorhin habe ich mein erstes Portal gehackt und XM gesammelt. Mal gucken, wie es so weiter geht. Noch Fragen?

Update, 19.07. 2013: Es gibt Probleme mit dem aktuellen Update. Hier empfiehlt der Entwickler der Portierung, das Datum des iPhones VOR den 15. Juli 2013 zu setzen und dann wie oben angegeben zu installieren. Es sei aber betont: Im schlimmsten Fall kann das Nutzen von „Ingress“ unter iOS zu einem Sperren des Spiels führen. Zumindest wird hier auf der Webseite des Machers davor gewarnt.

Update, 14.07. 2014: Das wurde auch Zeit! Jetzt gibt’s endlich die offizielle Version von „Ingress“ – freigegeben von Apple und dem zuständigen Google-Entwicklerstudio. Ihr bekommt das „Spiel“ bei iTunes.

Teilen:

26 Kommentare

  1. Ich freue mich auch auf die Glass es Umsetzung. Spätestens da sollte das Spiel um den AR-Faktor erweitert werden. Aktuell kann man ja nicht wirklich von AR reden.

    Was dein Glück mit dem Invite angeht, glaube ich nicht, dass es demnächst der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Ich glaube du hattest einfach nur Glück, Bekannte von mir warten nämlich immer noch auf ihren Code.

    Antworten
    • Sven am

      Ja, das könnte mit Google Glass wirklich sehr cool werden. Voraussetzung ist ja eh, dass das für uns Brillenträger überhaupt zufriedenstellend funzt. Bin da noch immer skeptisch.

      AR ist es meiner Meinung nach schon: Immerhin suggeriert uns Ingress in realen Umgebungen (auf Google Maps-basierten Karten) fiktive Inhalte. Da wäre zwar deutlich mehr möglich und ich verstehe auch nicht, wieso das nur so simpel genutzt wird, aber mal abwarten.

      Noch immer warten? Haben die vielleicht nochmal einen Code angefordert? Auch mit eine Gmail-Adresse? Bei Stefka ging’s doch auch schnell…zumindest laut Twitter? :)

      Antworten
  2. Ich finde das Spiel an sich ganz witzig. Auch das die ganzen Nerds und Geeks mal rauskommen ist super ;). Das mit den Invites geht imo (sofern man ne Googlemail-Adresse angibt) recht fix. Allerdings stimme ich Chris insofern zu, dass Google weitere 18 Monate Beta angekündigt hat. Somit ist deine Behauptung zum baldigen Release widerlegt.
    Lg

    Antworten
    • Sven am

      Ich habe doch nicht behauptet, sondern vermutet. :P 18 Monate weitere Beta? Na, das klingt aber seltsam. Wie lange wollen die an der App denn entwickeln? So etwas muss auch finanziert werden – kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

      Antworten
  3. Ich habe diesen Client mal mit ins Feld genommen und mehrfach beinahe ins iPad gebissen – die Benutzeroberfläche muss dringend nochmal überarbeitet werden.

    „Hacken!“
    – Du bist zu weit weg.

    „L7 Resonator setzen!“
    – Du hast keinen L7 Resonator.

    Trotzdem tolle Leistung für das sicher intensive Reverse Engineering.

    Antworten
    • Sven am

      Ja, das stimmt. Perfekt ist die App noch lange nicht. Aber zwischen der ersten und der dritten (aktuellen) iOS-Version ist schon ne ganze Menge passiert. Das Entfernungsproblem hatte ich bisher noch nicht – mit dem iPhone. L7 Resonator setzen…tja, so weit bin ich noch nicht. :) Aber ich sehe es ähnlich – beeindruckende Leistung der Entwickler…

      Antworten
  4. Lohuki am

    Also die Updates der Livekarte sind grauenvoll. Haben heute Test mit Android und IPhone gemacht. Da kommt man wirklich besser wenn man sich ein Android zulegt.

    Antworten
    • Sven am

      Das Schlimme ist ja: Beim vorletzten Update diese inoffiziellen App war es plötzlich kaputt. Du kannst zwar jetzt minimal reinzoomen, dafür ist der Rest so total veräzt. Keine Ahnung, was die da gemacht haben…

      Antworten
  5. MandelHL am

    Moin,

    ich habe das Problem, dass ich bereits vor ein paar Tagen die aktuelle Version manuell installiert hatte. Gestern startete ingress aber nicht mehr mit dem Hinweis, dass es ein Update gibt. Dabei handelte es sich aber exakt um die gleiche Version vom 9.7. Die Installation wird nun aber immer kurz vor Ende abgebrochen mit dem Hinweis, dass die App derzeit nicht geladen werden kann. Auch das Löschen der bisherigen App führt zu keinem anderen Ergebnis. Damit hat sich mein Spielen jetzt erst mal erledigt.

    Hat jemand das gleiche Problem und vielleicht auch schon eine Lösung gefunden?

    Viele Grüße und Danke
    Mandel

    Antworten
    • Sven am

      Das scheint ein Problem der angebotenen Version zu sein. Habe aktuell gleiche Schwierigkeiten. Ich befürchte, da können wir nur auf die nächste Version warten, die hoffentlich in Kürze erscheint. Doof.

      Antworten
      • MandelHL am

        Das Neueste Update, das inzwischen rausgekommen ist, geht leider auch nicht.
        Oder hat das jemand zum laufen gebracht?

        Antworten
  6. MandelHL am

    Hallo Leutz,

    das scheint es jetzt wohl erst mal wirklich gewesen zu sein. Schade, ich hatte mich gerade bis kurz vor Level 5 hochgelevelt.

    Und nun? Hat jemand Ideen, wie es weitergeht? Die müssen das doch mal rausholen aus der Beta-Phase. Ich hatte eigentlich nicht vor, mir ein Android-Smartphone zuzulegen, auch wenn das deren Ziel sein dürfte …

    Antworten
    • Sven am

      Tja, ob es eine Zukunft für das inoffizielle iOS-Ingress gibt? Ich bezweifle es sehr. Und aus der Beta heraus? Für Android? Das ist nicht vor 2014 zu erwarten – hieß es ja erst letztens wieder….

      Antworten
    • agamemnon am

      Ingress wird Zug um Zug kommerzialisiert. Nicht nur das man die Apple-Nutzer verbannt (aktiv mit Accountsperre etc.), man setzt noch eines oben auf. Seid einigen Tagen gibt es eine neue seltene (very rar) Superwaffe „Ultra Strike Weapon“. Die dropt beim Hacken – aber nur wenn man das neue Moto X Smartphone von Motorola hat.

      Wo dieser Weg hinführt, kann sich jeder selber ausmalen …

      Antworten
      • Sven am

        Ja, diese iOS-Sperre ist schon übel. Aber Google hat halt keine offizielle Ingress-App am Start. Die sehen das vermutlich als Betrugsversuch…

        Das mit der Waffe ist auch interessant. Denn jede Vodafone-Filiale ist wohl, wenn ich das richtig verstanden habe, ein Portal. Das ist halt die Kommerzialisierung von Ingress…

        Antworten
  7. DoCapTain am

    Hallo Leutz, benötige Hilfe, bin jetzt in Lvl3.
    kann keiner Lvl2 Resonatoren mehr sätzen obwohl ich noch genug habe :(
    Und wie kann ich Portale zerstören, habe kein Fire Button o.O
    Wie macht ihr das?

    Danke für eure Hilfe

    Antworten
  8. Hallo hab heute bei viele android Freunden gesehen das sie ingress spielen nur mit meinem iPhone will das irgendwie nicht er will halt nen Update machen. Kann mir jemand bei dem Problem helfen?

    Antworten

Kommentar schreiben

2 Pingbacks

  1. 1. Juni 2013 at 0:06
  2. 23. Juni 2013 at 23:06