Ink Whiskey Entertainment Flask

Prost! Flachmänner im NES-Module-Look

20. November 2013 • 12:17 Uhr

Teilen:
Hochprozentiger Spielspaß!? (inkwhiskey.com)

Ihr habt bereits in den 80ern und 90er Jahren des letzten Jahrhunderts eure Zeit mit dem NES verbracht? Und im Laufe all dieser Jahre seid ihr auch schon ab und an mit dem einen oder anderen alkoholischen Getränk in Kontakt getreten? Dann gehört ihr eindeutig zur idealen Zielgruppe für den Ink Whiskey Entertainment Flask – einem Flachmann, der aussieht wie ein NES-Cartridge.

Erdacht hat sich dieses sinnvolle Gadget der US-Amerikaner Matt Cornell, der sowohl Videospiele als auch ein Schlückchen guten Whiskey zu seinen Leidenschaften zählt. Ob ihm die Idee zum Ink Whiskey Entertainment Flask kam, während er sich gerade beiden Vergnügungen hingab?

Egal! Viel wichtiger ist die Info, dass in das wasserdichte Gefäß rund 120 Milliliter eures Lieblingsgetränks passen und es sich dank seines schlanken Designs perfekt in der Hosentasche mitnehmen lässt.

Sehr hübsch finde ich außerdem die Aufmachung inklusive der eigens erdachter Cover, die an bekannte Nintendo-Games erinnern und erst auf den zweiten Blick als Fakes erkennbar sind (sh. Bilder unten). Oder habt ihr schon einmal von den NES-Klassikern „Drunk Hunt“, „Metal Beer“, „Castle Vodka“, „Legend of Drink“  oder „Bar-Hop Bros.“ gehört?

Wer sich solch einen Flachmann ins Haus holen möchte, sollte sich sputen und bei der nur noch wenige Tage laufenden Kickstarter-Kampagne mitmachen. Diese ist bereits erfolgreich finanziert, wodurch sichergestellt sein sollte, dass Ihr  Euren favorisierten Ink Whiskey Entertainment Flask zum geplanten Auslieferungstermin März 2014 erhaltet.

Los geht es bei 15 US-Dollar (+ 10 US-Dollar internationaler Versand), die ihr für den „Drunk Hunt“-Flachmann hinlegen müsst. Welchen Finanzspritzen für die anderen Drink-Module verlangt werden, erfahrt ihr unter diesem Link.

Solltet ihr die Crowdfunding-Aktion verpassen, besteht trotzdem noch Hoffnung: Unter inkwhiskey.com soll schon bald ein Online-Shop gestartet werden, der dann ebenfalls die Flachmänner im Angebot haben wird. Ab wann genau bzw. zu welchem Preis ist derzeit noch nicht bekannt.

Teilen:

Kommentar schreiben