International Games Week Berlin

Eine Woche Spiele im April

21. Januar 2014 • 8:43 Uhr

Teilen:
Eine Woche in Berlin. (Foto: IGW Berlin)

Erstmals wird dieses Jahr die International Games Week in Berlin stattfinden. Vom 8. bis zum 13. April 2014 dürft ihr Spiele auf vielfältige Weise erleben. Aber auch Fachbesucher aus aller Welt sollen auf ihre Kosten kommen.

Die International Games Week Berlin vereint mehrere Veranstaltungen, die innerhalb dieser sechs Tage ausgetragen werden. Da haben wir zum Beispiel das Gamefest des Computerspielemuseums. Hier erwartet euch jede Menge Abwechslung. Wie wäre es mit einem Speedrum-Spenden-Marathon oder einer Retro-Börse? Ein Bühnenprogramm mit Experten und Prominenten ist auch vorgesehen, genauso eine interaktive Gemeinschaftsausstellung polnischer und französischer Spielehersteller. Bei der werdet ihr dann auch selbst zocken dürfen.

Ein weiterer Bestandteil der International Games Week Berlin ist A Maze, das Indie-Game-Festival, welches am 9. April beginnt und am 11. April 2014 endet. Künstler und Kreative stellen ihre Projekte aus, Besucher können selbst Hand anlegen und sich über Games als Kunstform informieren.

Das eigentliche Herzstück der International Games Week ist die Quo Vadis im Café Moskau. Unter dem Motto „Create, Game, Business“ werden dieses Jahr wohl über 2000 Fachbesuchern Vorträgen von über 140 Referenten  lauschen. Firmen wie GoG.com, Goodgames, Bigpoint, Wargaming.net, Remedy, Crytek, Yager oder King.com werden ebenso ihre Mitarbeiter schicken. Die Entwicklerkonferenz ist allerdings weniger für die normalen Gamer gedacht, sondern vielmehr für Vertreter der Branche.

Weitere Details zur International Games Week Berlin, die übrigens die Deutschen Gamestage ablöst, erhaltet ihr auf der offiziellen Webseite.

Teilen:

Kommentar schreiben