Internationale Raumstation ISS

Nachbau aus etlichen tausend Streichhölzern!

9. Mai 2014 • 18:25 Uhr

Teilen:
Eine Raumstation komplett aus Streichhözern (Foto: matchstickmarvels.com)

Wie sagte schon der chinesische Philosoph Konfuzius: Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt! Ein schlauer Spruch, den sich vermutlich auch der Künstler Pat Acton in den letzten Monaten jeden Tag aufs Neue ins Gedächtnis rufen musste. Wie sonst kann er die nötige Geduld für die Mammutaufgabe aufgebracht haben, die er vor wenigen Tagen zu Ende vollendet hat? Der verrückte Kerl hat nämlich mit Streichhölzern die Internationalen Raumstation ISS im Maßstab 1 zu 26 nachgebaut.

Bereits das Foto des Künstlers mit seinem außergewöhnliches Werk macht viel her. Doch die nackten Zahlen rund um den ISS-Nachbau klingen noch beeindruckender: Die 4,1 Meter lange und 2,8 Meter breite Konstruktion besteht aus insgesamt 282.000 Streichhölzern, die durch rund 30 Liter Klebstoff zusammengehalten werden. Um diese Arbeit zu Ende zu bringen, hat Pat Acton gut 1.950 Stunden seiner Lebenzeit investiert (da würde wohl selbst Konfuzius staunen)!

Bewundernswert ist zudem die Detailverliebtheit. Auch in das Innenleben der Streichholz-ISS hat Acton viel Mühen investiert: Toiletten und Schlaf-Quartiere sind ebenso vorhanden wie ein angedocktes Space-Shuttle.

Weitere Bilder des ISS-Nachbaus findet ihr unter matchstickmarvels.com. Dort gibt es außerdem auch weitere Streichholz-Meisterwerke zu entdecken. So etwa das World Trade Center oder auch die Zauberschule Hogwarts aus den Harry Potter-Filmen.

Teilen:

Kommentar schreiben