Joy for All Companion Pet

Diese Katze ersetzt ein echtes Haustier

20. November 2015 • 8:33 Uhr

Teilen:
Sie möchte sich krabbeln lassen. (Foto: Hasbro)

Zugegeben: Hasbro’s Joy for All Companion Pet ist ein ziemlich gruseliger Roboter. Aber hinter dieser Idee steckt ein guter Ansatz.

Ich will dem Spielwarenhersteller gar nicht mal unterstellen, dass er absichtlich kurz vor Weihnachten ein solches Gadget in den US-Handel bringt. Das ist ganz bestimmt und sicher nur purer Zufall. Jedenfalls ist Joy for All Companion Pet eine Maschine, die einer Katze sehr ähnlich sieht und sich auch so verhält. Dem Gerät wurden einige einfache Mechanismen spendiert, um so dem Nutzer das Gefühl zu vermitteln, mit einem echten Lebewesen zu interagieren. Schnurren, miauen und sich dezent bewegen kann das Pet, besonders wichtig war den Erfindern ein authentisches Fell-Imitat.

Spaß für Senioren. (Foto: Hasbro)
Spaß für Senioren. (Foto: Hasbro)

Für wen ist das?

Wozu soll das gut sein? Die Macher bei Hasbro möchten die Nachbildung einer Katze speziell alten Menschen näherbringen. Demenzkranke und einsame Senioren seien nicht mehr in der Lage, ein lebendes Haustier zu halten. Dieser Ersatz bringe im besten Fall Lebensfreude und etwas Liebe zu dem vermeintlichen Tier zurück. Die integrierten Sensoren reagieren auf Bewegungen und Berührungen, die „Katzen“ können sogar die Augen schließen und das Liebkosen ihrer Besitzer genießen. So die Theorie. Aber was, wenn die vier 1,5V-Batterien irgendwann einmal leer sind? Das könnte im schlimmsten Fall auch in einem Schock für die Nutzer enden, oder?

Ich bin ein wenig unschlüssig, ob dieses Spielzeug für alte Menschen (aber auch Kinder, wie es heißt) wirklich eine Bereicherung für den Lebensabend sein kann. In den Staaten ist Joy for All Companion Pet bereits erhältlich, Amazon liefert bei Interesse sogar nach Deutschland. Kostenpunkt: Knapp 100 US-Dollar. Vorgesehen sind drei Farbvarianten. Ob das Teil ein Hit zu Weihnachten wird? Hm…

Spaß an Maschinen. (Foto: Hasbro)
Spaß an Maschinen. (Foto: Hasbro)

Weitere Details – direkt beim Hersteller. Und sollte euch das alles irgendwie bekannt vorkommen – ja, das ist die Dream Cat von Sega….

Teilen:

Kommentar schreiben