Klassische Videospiel-Kunst

Link und Zelda als Gemälde

20. Juli 2013 • 9:12 Uhr

Teilen:
Prinzessin Peach. (Foto: Elizabeth Sherry)

Die Illustratorin Elizabeth Sherry hat eine Vorliebe für TV-Serien und sichtlich auch Videospiele. Denn ihre Werke widmen sich u.a. „Dr. Who“, aber eben auch „Super Mario Bros.“, „Katamary Damacy“ oder “The Legend of Zelda”. Ausnahmsweise liegt ihr Fokus nicht auf 8bit-Retro-Kunst, sondern auf klassische Malereien.

Die Dame beweist sicherlich auch eindrucksvoll, was man mit jede Menge Motivation und Geduld mit Adobe Photoshop CS4 erreichen kann. Eigenen Aussagen zufolge benötigt sie pro Gemälde zwischen 8 und 16 Stunden, es steckt also jede Menge Fleiß und Zeit in ihren Arbeiten.

Und wie ich finde: Sie sind wirklich gelungen, oder? Das Mario Stillleben hat auf jeden Fall etwas.

Auf ihrem Tumblr-Blog könnt ihr, wenn ihr mögt, in Kontakt mit Elizabeth Sherry treten. Sie hat zwar (noch) keinen eigenen Shop, auf Anfrage verkauft ihr allerdings Drucke ihrer Gemälde. Damit sind sie zwar nicht einmalig, aber sicherlich trotzdem eine Augenweide an der Wand im Wohnzimmer. Oder?

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 20. Juli 2013 at 9:07