L3D Cube

LED-Würfel zaubert beeindruckende Effekte

27. Dezember 2014 • 10:11 Uhr

Teilen:
Am Rechner LEDs auswählen und sie sich live am Cube angucken. Cool. (Foto: Kickstarter)

Ein LED-Würfel, den ihr selbst programmieren und abhängig von euren Vorstellungen oder eurer Lieblingsmusik leuchten lassen könnt? Ja, der L3D Cube klingt super.

Der L3D Cube besteht aus bis zu 4096 LEDs, die in einer Art Gittermuster angebracht sind. Der Clou ist, dass jede Leuchte via PC angesteuert werden kann, sodass es gar kein Problem sein soll, beispielsweise detaillierte 3D-Animationen oder attraktive Lichteffekte darzustellen. Für Sicherheit sorgen transparente Acryl-Flächen um die LED-Konstruktion, sodass niemand aus Versehen zwischen die Lampen fassen kann.

Über USB programmiert ihr den L3D Cube, sofern ihr das möchtet. Denn auch Einsteiger sollen ihren Würfel ohne Aufwand steuern dürfen, passende Programme möchte man anbieten. Interessant ist außerdem, dass ein Mikrofon verbaut wurde, wodurch der Cube auch in der Lage ist, passend zu Musik und Umgebungsgeräuschen die Illumination anzupassen.

Offene Strukturen lassen es zu, dass Hobbybastler den L3D Cube nach ihren Vorstellungen zu verändern oder mehr als nur die standardmäßig vorgegebenen Farbverläufe erschaffen.

Die Frage wäre nur: Für wen ist das Gadget geeignet? Für Hobby-DJs? Fürs Wohnzimmer von LED-Fans? Für Tüftler und Leute, die ein etwas anderes Spielzeug suchen? Ja, das dürfte wohl alles passen. Bei Kickstarter jedenfalls kommt der L3D Cube wunderbar an. Die Finanzierungssumme von 38.000 US-Dollar wurde längst geknackt, sodass es mit einer Veröffentlichung im Mai 2015 klappen könnte. Regulär soll die kleine Ausgabe des Würfels mit 512 LEDs 350 US-Dollar kosten, der große dagegen stolze 2500 US-Dollar. Offenbar haben hier sogar schon einige Leute zugeschlagen, trotz der Summe.

Ein Beispiel-Effekt. (Foto: Kickstarter)
Ein Beispiel-Effekt. (Foto: Kickstarter)

Klasse, oder? Weitere Details erhaltet ihr bei Kickstarter.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 19:19 Uhr

Kommentar schreiben