Limelight

PC-Spiele auf Android-Geräte streamen

15. Januar 2014 • 13:30 Uhr

Teilen:

Nvidias Shield besitzt eine Besonderheit: Die Android-basierte Handheld-Konsole kann Spiele von einem PC mit aktuellerer NVidia-Grafikkarte über das WIFI-Netzwerk streamen. Dadurch zockt ihr aktuelle Windows-Spiele auf der Couch oder am HDTV. Da Shield hierzulande gar nicht erhältlich ist, dürfte die OpenSource-Software Limelight besonders interessant sein. Denn diese bringt PC-Spiele auf euer Tablet bzw. Smartphone mit Android – auf ähnliche Art und Weise, aber ohne Beschränkung auf Shield.

Der XDA-Entwickler Cameron Gutman arbeitete die letzten Monate an einer App, ohne Shield eine ähnliche Lösung zu erschaffen. Herausgekommen ist Limelight, wohl ein Paradebeispiel von Reverse-Engineering. Er schnappte sich die Streaming-Software von Shield und programmierte seine eigene Variante – nur ohne die Notwendigkeit, die Handheld-Konsole besitzen zu müssen. Geblieben sind aber die hohen Anforderungen: Ihr benötigt im Rechner mindestens eine Nvidia-Grafikkarte der GeForce GTX 600er-Reihe, einen flotten WIFI-Router (802.11n) und ein gerootetes Android-Gerät mit mindestens Android 4.1. sowie einen flotten Quadcore-Prozessor mit 1,4GHz – zum Beispiel einen Tegra 3 oder Snapdragon 800. Ein Controller sollte nicht fehlen, unterstützt werden unter anderem der DualShock 3 der PS3 oder das Ouya-Gamepad.

Die OpenSource-Software befindet sich noch in einem recht frühen Stadium, erlaubt aber bereits das mobile Spielen aktueller PC-Titel. Die Einrichtung ist allerdings tricky, denn Limelight müsst ihr schon manuell auf euren gerooteten Androiden installieren sowie mit den Einstellungen experimentieren. Und natürlich braucht ihr noch Spiele sowie die kostenlose GeForce Experience-Software, die ihr auf der Nvidia-Webseite bekommt. Dort erfahrt ihr schon im Vorfeld, ob euer PC flott genug ist für das grundsätzliche Streamen.

Letztlich gaukelt Limelight eine vorhandene Nvidia Shield-Konsole vor, erfüllt am Schluss auch ohne diese den gleichen Zweck. Eine feine Sache. Was ich jetzt noch cool fände: Eine Anwendung für die Ouya. Dann könnte ich PC-Spiele auf den HDTV über das WLAN-Netz bringen und meine Kickstarter-Konsole hätte mal einen echten Mehrwert.

Weitere Details bekommt ihr bei Android Police (englischsprachiges Walkthrough), direkt auf der github-Seite (Download von Limelight) und im XDA Developers-Forum (technische Details, Erläuterungen und Downloads).

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , ,

Zuletzt aktualisiert: 13:38 Uhr

Kommentar schreiben