Logitech PowerShell

Die Gamepad-Alternative für spielfreudige iPhone 5-Besitzer!?

22. November 2013 • 9:17 Uhr

Teilen:
Logitech PowerShell: Vorraussichtlich ab Dezember erhältlich (Foto: logitech.com)

Zwar hat Zubehör-Hersteller MOGA vorgelegt und in dieser Woche mit seinem Ace Power den allerersten Controller veröffentlicht, der die iOS 7-Schnittstelle für Gamepads unterstützt, doch schon bald will Logitech nachziehen und mit seinem PowerShell eine Alternative für alle spielefreudigen iPhone 5-, iPhone 5s- und iPhone 5c-Besitzer bieten.

Auf den ersten Blick sieht der PowerShell seinem bereits erhältlichen Konkurrenten sehr ähnlich. Aber bei näherer Begutachtung fällt sofort auf, dass Logitech den iPhone-Zockern deutlich weniger Tasten spendiert.

Der PowerShell verfügt über „nur“ ein D-Pad, vier Aktionstasten sowie zwei Schulterbuttons, wohingegen beim Ace Power auch noch zwei Analog-Sticks und ein zusätzliches Paar Schultertasten zur Verfügung stehen.

Zur weiteren Ausstattung des kommenden iOS7-Controllers gehören ein einfacher Zugriff auf sämtliche Telefonfunktionen, ein 3,5-mm-Kopfhöreradapter sowie ein zusätzlicher Akku, dessen Kapazität bei  1.500 mAh (MOGA Power Ace: 1.800 mAh) liegt. Etwas schade ist es, dass sich der PowerShell nicht ebenso wie sein Konkurrent platzsparend zusammenschieben lässt.

Momentan ist die Auswahl an Games, die den den neuen Standard für Gamepads unterstützten, noch sehr überschaubar (u.a. “Asphalt 8: Airborne”, ” Bastion”, “Dead Trigger 2″ und “Oceanhorn”). Dies könnte sich aber bis zum Release des Logitech-Pads vielleicht noch ein wenig ändern.

Einen exakten Veröffentlichungstermin gibt es noch nicht, laut dem Hersteller soll der PowerShell aber „voraussichtlich ab Dezember im Apple Online Store und in Deutschland ab Januar auch bei weiteren Handelspartnern verfügbar sein“. Der Preis steht allerdings schon fest: Für unverbindliche 99,99 Euro wird der Game-Controller über die Ladentheke gehen.

Alle weiteren Infos zum PowerShell erhaltet ihr direkt auf der Logitech-Website, auf der Ihr Euch den Controller auf Wunsch gleich vorbestellen könnt.

Teilen:



Über Matthias

Seit Klein-Matthias Mitte der (19)80er erstmals auf den Grünbildschirm eines Schneider Amstrad CPC 464 blickte, ist er den virtuellen Welten verfallen. Seitdem hat er haufenweise Joysticks, GamePads, Handhelds, Gitarren, Angelruten, Rasseln und sonstigen Technik-Schnickschnack in den Händen gehalten und freut sich auch heutzutage noch über jedes neue (oder auch gebrauchte) Gadget, das sich in seine Griffnähe wagt.


Schlagwörter: , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 09:24 Uhr

Kommentar schreiben