Lying Down Laptop Stand

Effektiv rumliegen! Mit dem Notebook-Ständer ins Bett!

4. September 2013 • 8:23 Uhr

Teilen:
Arbeits- und Liegeplatz in einem (Foto: fancy.com)

Wenn man sich beim werten Kollegen Sven nach seinen Lieblings-Beschäftigungen erkundigt, erhält man im Regelfall zwei Antworten: Faul im Bett herumliegen und im Internet surfen! Mit einem Smartphone oder Tablet ist dies noch machbar, doch mit dem Notebook wird es da schon schwerer: Entweder man setzt sich auf… oder man benutzt den Lying Down Laptop Stand.

Dank dieses tollen Ständers lassen sich Notebooks bis zu einer Größe von 17 Zoll kopfüber nutzen. Einfach das Laptop mit den beiliegenden Clips und Gurten festzurren und schon steht dem liegenden Vergnügen nichts mehr im Weg. Höhe und Blickwinkel können dabei individuell auf die eigene Liegepostion eingestellt werden. Und damit er nicht bei jedem Windhauch umfällt, verfügt er über zwei lange Standfüße und ein ordentliches Kampfgewicht von 16 Kilogramm.

Alternativ lässt sich der Lying Down Laptop Stand außerdem als ganz normaler Computertisch nutzen (und dies sowohl inner- als auch außerhalb des Betts). Ein Video zeigt uns Aufbau und Justierung des Notebook-Ständers:

Erhältlich ist der Lying Down Laptop Stand grundsätzlich beim Japan Trend Shop zum Preis von 95 US-Dollar. Leider ist er dort derzeit ausverkauft; und uns ist nicht bekannt, ob/wann es Nachschub geben wird. Alternativ könnt ihr euer Glück über einen Umweg zum Verkaufsportal Fancy.com versuchen, bei dem der Lying Down Laptop Stand derzeit noch bestellt werden kann.

Teilen:



Über Matthias

Seit Klein-Matthias Mitte der (19)80er erstmals auf den Grünbildschirm eines Schneider Amstrad CPC 464 blickte, ist er den virtuellen Welten verfallen. Seitdem hat er haufenweise Joysticks, GamePads, Handhelds, Gitarren, Angelruten, Rasseln und sonstigen Technik-Schnickschnack in den Händen gehalten und freut sich auch heutzutage noch über jedes neue (oder auch gebrauchte) Gadget, das sich in seine Griffnähe wagt.


Schlagwörter: ,

Zuletzt aktualisiert: 12:27 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 4. September 2013 at 8:09