Majora’s Mask

Echte, lebensgroße Maske für The Legend of Zelda-Fans

10. März 2013 • 8:14 Uhr

Teilen:
Die Maske aus dem N64-Spiel. (Foto: Kickstarter)

„The Legend of Zelda“-Liebhaber wissen es: Majoras Maske ist ein bösartiges Schmuckstück, das den Träger manipuliert und seine Handlungen kontrolliert. Das wurde in dem N64-Abenteuer „The Legend of Zelda: Majora’s Mask“ mehr als deutlich. Trotzdem: Das edle Kunstwerk besitzt seinen Charme, den ihr euch jetzt nach Hause holen könnt.

Der Designer Riley Planalp sammelt aktuell bei Kickstarter 2000 US-Dollar ein, um seine Vision einer echten Maske zum Tragen und Anfassen umzusetzen. Für 285 US-Dollar (220 Euro) konntet ihr euch ein solches Werk sichern, jetzt gibt’s nur noch die Rohfassung zum Bemalen – für 155 Dollar (zirka 120 Euro). Ihr seht schon – die Nachfrage ist erstaunlich groß, mittlerweile kamen über 10.000 US-Dollar zusammen. Liegt es am Kultstatus des Spiels, welches auch für Gamecube und WiiWare erschien? Oder daran, dass die Maske aus Fiberglas ungewöhnlich schön aussieht und detailgetreu nachgebildet wurde?

Das Sammlerobjekt soll bereits im April 2013 an Käufer ausgeliefert werden, die Finanzierung über das Crowdfunding-Portal war ja auch schon erfolgreich. Wenn ihr euch nicht vor der Rohfassung von Majora’s Mask zurückschreckt, könnt ihr nach wie vor Geld vorschießen – auf Kickstarter.com.

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 10. März 2013 at 8:03