Marbleocity

Baut euch die ultimative Kugelbahn. Für den Schreibtisch.

27. Oktober 2015 • 8:36 Uhr

Teilen:
Alles selber bauen. (Foto: tinkineer.com)

Marbleocity kommt ganz ohne Elektronik aus. Mit diesem Baukasten könnt ihr großartige Kugelbahnen bauen.

Kugelbahnen? Ist das nicht so Kinderspielzeug-Gedöns? Schon, aber Marbleocity spinnt die Grundidee weiter. Denn dank eines modularen Systems könnt ihr selbst Rampen, Hindernisse, Labyrinthe und Bahnen platzieren sowie durch weitere Plattformen kontinuierlich erweitern. Zum Einsatz kommt ein Stecksystem, das sichtlich sehr gut durchdacht ist und Kinder wie Erwachsene gleichermaßen fordern dürfte.

So sieht ein Set aus. (Foto: tinkineer.com)
So sieht ein Set aus. (Foto: tinkineer.com)

Was schon überaus spannend ist: Die Erfinder von Marbleocity haben auch anspruchsvollere Mechanismen vorgesehen, das erste große Modul Dragon Coaster sieht schon nach einem richtigen Spaß für Nutzer und die Murmeln aus, die sich hier auch an einem Zahnrad entlang bewegen. Trotzdem erhaltet ihr eine gewisse Flexibilität, indem ihr Komponenten anders als regulär anordnet und so neue Werke erschafft.

Günstiger Einstieg

Bei Kickstarter kommt das Konzept erstaunlich gut an, was gewiss auch am Preis liegt. Für 30 US-Dollar könnt ihr einen kleinen „Mini Coaster“- oder „Mini Skate Park“-Baukasten vorab ordern, größere Anlagen sind entsprechend etwas teurer. Der besagte Dragon Coaster liegt bei regulär 50 US-Dollar. Im Februar 2016 soll mit der Auslieferung, auch nach Deutschland, begonnen werden.

Aufgebauter Dragon Coaster. (Foto: Kickstarter)
Aufgebauter Dragon Coaster. (Foto: Kickstarter)

Ich find’s eine echt schöne und vor allem kreative Idee. Etwas zum Abschalten am Schreibtisch oder eben für die gesamte Familie.

Teilen:

Kommentar schreiben