Mario Kart 64

Spielt den Fun-Racer mit einem richtigen Auto!

25. März 2017 • 12:22 Uhr

Teilen:
Verrückte Idee. (Foto: Screenshot)

Klar, ihr könnt „Mario Kart 64“ auf dem alten N64 spielen. Oder ihr hackt euer Auto und zockt den Klassiker im eigenen Wägelchen…

Der Programmierer Adam Ringwood hat wohl keine Angst davor, seinen Chevrolet Volt zu hacken, um mit ihm „Mario Kart 64“ erleben zu können. Bereits letztes Jahr zeigte er quasi unter Ausschluss der Öffentlichkeit, wie das geht: Er schnappte sich einen Raspberry Pi, den er mit dem Auto über ein OBD-II-Kabel verband. Zusätzlich nutzte er das Gerät PiCAN2, das den CAN-Bus des Chevys auslesen und Daten zu einem Laptop übertragen kann. Unterstützt wurde er von Freunden, gemeinsam gewannen sie mit der Idee eine Auszeichnung beim HackIllinois-Event.

Mario Kart 64 mit echtem Auto spielen

Auf seiner Webseite beschreibt Adam die genauen Hintergründe, von denen ich nicht ganz so viel verstehe. Fakt ist: Die eigentlich für die Diagnose in Werkstätten gesammelten Daten werden ausgewertet, zudem erhielt Adam Zugriff auf Funktionen des Vehikels. Und so wird das Lenkrad zu einem Controller für „Mario Kart 64“, das in einem Emulator läuft. Verrückt. Aber es geht. Das zeigt ein weiteres Video von Gordon Hlavenka, der sich von dem „Hacker“ inspirieren ließ…

Ich denke, diese Art zu spielen sollte man nicht auf der Autobahn ausprobieren. Übrigens hackte der Tüftler Matt Swarthout vor einiger Zeit seinen Porsche, um mit einem Toaster „Doom“ spielen zu können. Auch nicht schlecht….

Summary
Mario Kart 64: Spielt den Fun-Racer mit einem richtigen Auto!
Article Name
Mario Kart 64: Spielt den Fun-Racer mit einem richtigen Auto!
Description
Klar, ihr könnt „Mario Kart 64“ auf dem alten N64 spielen. Oder ihr hackt euer Auto und zockt den Klassiker im eigenen Wägelchen…
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
http://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:

Kommentar schreiben