MeArm Pi

Baut euch einen eigenen Roboter-Arm

9. Februar 2017 • 12:28 Uhr

Teilen:
Cooler Roboter mit vielen Möglichkeiten. (Foto: Mime Industries)

Jeder braucht einen eigenen Roboter-Arm. Zumindest sind die Erfinder vom MeArm Pi Kit dieser Auffassung. Der Baukasten bietet aber noch sehr viel mehr.

Es klingt fast schon ein bisschen banal: Der MeArm Pi ist ein kleiner Roboter, der mittels Joystick-Eingaben kontrolliert und bewegt wird. Mit ihm könnt ihr Objekte greifen und diese an anderer Stelle wieder ablegen – vergleichbar mit den Kränen an Häfen. Die Schöpfer von Mime Industries haben aber noch ein paar weitere Ideen parat.

Eine Besonderheit: Im Inneren werkelt euer eigener Raspberry Pi. Das senkt schon einmal den Preis für den Baukasten, der aus zahllosen Einzelteilen besteht, darunter den mechanischen Komponenten, der Joystick-Einheit zur Steuerung, Kabeln, Schrauben und Motoren. Was mir besonders zusagt: Kinder und Erwachsene müssen nicht löten, sondern sie stecken und schrauben den Roboter einfach zusammen. Das ist bei ähnlichen Lösungen meist nicht der Fall.

Roboter-Arm mit Raspberry Pi steuern

Zusätzlich sollen Interessierte den MeArm Pi selbst programmieren. Tools wie Scratch und Blockly oder gar direct Python und Javascript könnt ihr verwenden, um zum Beispiel Prozesse  zu automatisieren. Das Frühstücks-Ei jeden Morgen in den Eierbecher katapultieren zum Beispiel.

Der MeArm Pi ist kein kein effektreiches, spektakuläres Maschinchen, aber irgendwie gefällt mir dieser Roboter-Arm. Und ihr könnt ihm schließlich viele Fähigkeiten beibringen. Bei Kickstarter kommt die Idee auch gut an, die 10.000 Britischen Pfund als Finanzierungsziel wurden längst geknackt – nach etwas mehr als einem Tag. Sichern könnt ihr euch ein Exemplar ab 50 Pfund (zirka 65 Euro) plus Versandkosten nach Deutschland. Ich finde, das geht sogar noch.

Alle weiteren Details – bei Kickstarter.

Summary
Article Name
MeArm Pi: Baut euch einen eigenen Roboter-Arm
Description
Jeder braucht einen eigenen Roboter-Arm. Zumindest sind die Erfinder vom MeArm Pi Kit dieser Auffassung. Der Baukasten bietet aber noch sehr viel mehr.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
http://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , ,

Kommentar schreiben