Metal Gear Rising: Revengeance

Streng limitierte Sammler-Edition mit Raiden-Figur

31. Oktober 2012 • 12:09 Uhr

Teilen:
Eine coole Figur. Streng limitiert. (Foto: Konami)

Am 21. Februar 2013 bringt Konami eine neue „Metal Gear“-Episode für Xbox 360 und PlayStation 3 in den Handel. „Metal Gear Rising: Revengeance“ stellt den Charakter Raiden aus dem beliebten Universum in den Vordergrund, dieses Mal geht’s mehr um brachiale Action – dank der Entwickler von PlatinumGames („Bayonetta“).

Für einen Preis von 99,95 Euro könnt ihr das Spiel als schicke Limited Edition erwerben. Diese ist auf 25.000 Stück für Europa limitiert und wird ausschließlich bei Media Markt und Saturn erhältlich sein.

Und was bietet diese Sammler-Box?

Ihr seht es schon auf den  Fotos: Es gibt eine rund 30 Zentimeter große Figur des Cyborg-Agenten. Die stammt aus der Play Art’s KAI Serie und wird nicht separat veräußert. Das alleine soll den doch recht hohen Preis rechtfertigen.

Sonst ist nämlich nur von einem besonderen DLC die Rede, mit dem ihr den White Armour Raiden freischalten könnt. Durch diesen Anzug dürft ihr mehr lebensverlängernde Gegenstände im Spiel bei euch tragen. Aufregend.

Wenn ihr nicht so viel Geld ausgeben wollt, dann könnt ihr „Metal Gear Rising: Revengeance“ bei GameStop oder Amazon vorab ordern. Abhängig vom Händler freut ihr euch dann über verschiedene Steelbook-Packungen und spezielle DLCs. Bei Amazon erhaltet ihr eine Raiden-Illustration und den Inferno Armour (mehr Wurfgeschosse), bei GameStop gibt’s eine Render-Grafik von Raiden und den Commando Armour (mehr Projekti-Waffen).

Ja, die Figur ist hübsch. Aber mir erscheint die CE doch recht happig zu sein…

Teilen:

2 Kommentare

  1. Marco am

    Die Figur interessiert mich nicht, Raiden wird für mich immer das jammernde Blondchen bleiben, auch als Cyborg :D aber das Cover der Sammleredition sieht cool aus, mir gefällt dieser Zeichenstil, kennt man ja aus früheren MGS-Artworks :)
    Vielleicht gibt’s ja ne coole Steelbook-Version, darüber würd ich mich freuen^^

    Antworten

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 31. Oktober 2012 at 12:10