Microsoft Cube

Seltsamer Kinect-Würfel lädt zum Tanzen ein

25. September 2014 • 8:47 Uhr

Teilen:
Eine riesige Apparatur. (Foto: Microsoft)

Für meinen Glaspalast bräuchte ich noch eine kleine Besonderheit, denn im Ballsaal habe ich noch so viel ungenutzten Platz. Microsofts Cube wäre eine ganz praktische Sache, denn der riesige, pro Seite über 1,2 Meter große Würfel lädt zum interaktiven Tanzen ein.

Auf vier Seiten des Cube wurde ein Kinect-Sensor der neuesten Generation (der von der Xbox One bzw. Kinect 2.0 for Windows) verbaut. Alle vier Kamera nehmen die Bewegungen der vor dem Würfel anwesenden Personen wahr und schicken die gesammelten Informationen zu ebenfalls im Herz des Apparats untergebrachten Rechnern und Projektoren. Diese wiederum stellen beispielsweise das wilde Getanze der Nutzer innerhalb der Konstruktion verfälscht dar. Das Resultat ist ein interaktives Kunstwerk, das nicht nur schick aussieht, sondern auch ein wenig an das Rhythmus-Spiel „Just Dance“ erinnert – auf gewisse Weise.

Microsoft entwarf den Cube als Kunstinstallation für das Decibel Festival. Dennoch sieht das Teil schon sehr kurios und faszinierend aus. Ja, das wäre was für meinen Palast….

Weitere Details – direkt im Microsoft-Blog.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 18:50 Uhr

Kommentar schreiben