Ming Micro

Synthesizer erzeugt Retro-Musik mit 8bit-Spielgrafiken

26. Februar 2016 • 14:36 Uhr

Teilen:
Macht Musik und mehr. (Foto: Special Stage Systems)

8bit rockt! Wenn ihr das auch so seht und gerne etwas Retro-Mucke erzeugen wollt, solltet ihr euch Ming Micro unbedingt genauer anschauen.

Unbedingt? Ja, ich finde schon. Denn Ming Micro von Special Stage Systems ist ein ganz spezieller Synthesizer, der als MIDI-Controller nostalgische Musik erzeugen kann. Der Clou: Ihr macht mit dem Gadget nicht nur Musik, sondern es kann auch gleichzeitig Spielgrafiken darstellen, die bewusst an NES- oder MasterSystem-Games erinnern.

Eine spannende Platine. (Foto: Special Stage Systems)
Eine spannende Platine. (Foto: Special Stage Systems)

Das Konzept ist zweifelsohne sehr unkonventionell, damit aber auch irgendwie reizvoll. Ming Micro ermöglicht also das Musizieren im Stil früherer Tage, zugleich erhaltet ihr eine Hardware mit einer eigenen Grafikengine, die Sprites, passende Farbpaletten, Umgebungen und Titelbilder mitbringt. Ausgegeben werden die fiktiven Game-Sequenzen über einen analogen Composite-Ausgang – wie passend. Was ich schon sehr lustig finde: Über Drehregler verändert ihr die Grafiken nach euren Vorstellungen.

Leider teuer

Mittels USB verbindet ihr Ming Micro mit einem Computer, dort erhaltet ihr einen regulären Synthesizer. Um schöne Melodien zu erschaffen, braucht es also auch etwas Talent bzw. Übung. Gespeichert werden können die Resultate auf SD-Karte.

Das klingt nach Nerd-Stuff? Ist es ganz klar. Bei Kickstarter wird Ming Micro noch einige Tage finanziert, die Zielsumme von 10 .000 US-Dollar wurden längst eingenommen. Aber günstig ist der Retro-Spaß leider nicht: Preislich geht es bei 175 US-Dollar zzgl. Versand nach Europa los. Für diese Summe müsst ihr das Gerät selbst zusammenbauen und löten. Für 200 US-Dollar gibt’s ab Juni 2016 ein fertiges Exemplar – wenn ihr bereit seid, Geld vorzuschießen.

Klingt toll? Dann klickt euch zu Kickstarter oder auf die offizielle Webseite.

Teilen:

Kommentar schreiben