Minimal Nativity Set

Minimalistisch! Die Geburt Jesu auf das Wesentliche reduziert!

16. Dezember 2013 • 9:34 Uhr

Teilen:
Ganz klar: Die klassische Krippenszene! (Foto: emilievoirin.com)

Bereits im September findet man Lebkuchen und Spekulatius in den Supermärkten und ab Anfang November wird man in Kaufhäusern, Shopping-Arcaden etc. regelrecht von vorweihnachtlichem Protz und Prunk erschlagen. Als Folge daraus kann ich schon jetzt keine Weihnachtskugeln, Leuchtsterne oder Festgirlanden mehr sehen. Und dann noch all diese kitschigen Krippen mit ihren puttenhaften Figürchen, da krieg ich endgültig die Krise! Falls ich mir überhaupt irgendwelche Krippenfiguren ins Haus hole, dann nur in Form des Minimal Nativity Sets.

Dieses besteht aus neun unterschiedlich großen Buchenholz-Plättchen, welche die wichtigsten Darsteller der klassischen Krippen-Szene darstellen…

Maria, Josef, Klein-Jesus, Schaf, Esel, die drei heiligen Könige und einen Engel. Waren da nicht auch noch Hirten und ein Ochse?

Egal, ganz im Stil dieser zeitgenössischen Darstellung, die sich auf das Wesentliche konzentriert und laut der französischen Künstlerin Emilie Voirin sowohl Gläubige als auch Atheisten ansprechen und deren Handlungsfreiheit und Einbildungskraft herausfordern sollen, wurden die halt eben mal wegrationalisiert.

Wer sich Minimal Nativity Set noch schnell vor Beginn der Weihnachtsfeiertage nach Hause holen möchte, kann sich über die Website der Künstlerin direkt mit ihr in Verbindung setzen. Wie viel Madame Voirin für ihre eigenwillige Darstellung der Geburt Christi haben will,  erwähnt sie auf ihrer Seite nicht. Doch dies ist ja wohl eh irrelevant, oder? Wahrer Stil kennt keinen Preis!

Teilen:



Über Matthias

Seit Klein-Matthias Mitte der (19)80er erstmals auf den Grünbildschirm eines Schneider Amstrad CPC 464 blickte, ist er den virtuellen Welten verfallen. Seitdem hat er haufenweise Joysticks, GamePads, Handhelds, Gitarren, Angelruten, Rasseln und sonstigen Technik-Schnickschnack in den Händen gehalten und freut sich auch heutzutage noch über jedes neue (oder auch gebrauchte) Gadget, das sich in seine Griffnähe wagt.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 10:23 Uhr

Kommentar schreiben