Monopoly Street Fighter

Mit Ryu, M. Bison und Blanka um Geld spielen

19. August 2012 • 17:00 Uhr

Teilen:
Street Fighter als Brettspiel. (Foto: Facebook / USAopoly)

Ende Februar 2012 kündigten Capcom und der Spielehersteller USAoply zum 25. Jubiläum der Prügelspiel-Reihe „Street Fighter“ eine Umsetzung des Brettspieleklassikers Monopoly an. Damals durften die Fans auf der Webseite Capcom Unity entscheiden, welche Figuren sie denn gerne hätten. Jetzt steht Monopoly Street Fighter in fertiger Ausführung in den Startlöchern.

USAopoly listet Monopoly Street Fighter zwar noch nicht auf der eigenen Webseite, doch das sollte sich in Kürze ändern. Denn via Facebook und Twitter wurde verraten: Im September erscheint das Brettspiel für rund 30 US-Dollar. Auch beim hiesigen Amazon wird der Titel schon angeboten. Bestätigte Figuren sind Ryu, M. Bison, Blanka, Hadoken, Chun-Li’s Armreifen und Vega’s Maske.

Die Figuren. (Foto: Twitter / USAOpoly)
Die Figuren. (Foto: Twitter / USAOpoly)

Bei den Spielfeldern gibt es freilich entsprechende Anpassungen. So treiben sich „Street Fighter“-Fans im Karate-Doyo, auf Häuserdächern oder im Shadaloo-Hauptquartier herum. Bei den Ereigniskarten dürfen wir uns auf besondere Moves und typische Situationen freuen. Ansonsten bleibt diese Variante ein klassisches Monopoly, bei dem ihr um Geld und Einfluss kämpft – nur eben im Beat’em’Up-Universum.

Als sicher gilt wohl schon jetzt: Monopoly Street Fighter kommt nur als Import und demnach als englische Version nach Deutschland – wie leider alles aus dem Hause USAopoly.

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 20. August 2012 at 14:08