MOSS

Mit Magnetismus Roboter bauen

11. Dezember 2013 • 9:43 Uhr

Teilen:
Ein Roboter aus einzelnen Modulen gefertigt. (Foto: Kickstarter)

MOSS ist eine amüsante, aber doch sehr coole Idee von Modular Robotics. Denn dank magnetischer Bausteine erschafft ihr flexible, dynamische, schicke und vielseitige Roboter, die ihr dann mittels Smartphone oder Tablet kontrolliert.

An einzelnen Komponenten befinden sich an jeder Ecke kleine magnetische Kugeln. Durch diese verbindet man mehrere Objekte mit ihren eigenen Funktionen. Die Stromversorgung ist durch Metall-Teile sichergestellt, gewünschte Fähigkeiten fügt man durch den Modul-Charakter von MOSS einfach hinzu. Möchte man Distanzsensoren oder Motoren verwenden – alles kein Problem.

Die Kreationen werden über Bluetooth mit dem Smartphone oder Tablet (iOS und Android) kontrolliert. Zahllose Roboter seien laut Aussagen der Erfinder möglich, folglich möchte man verschiedene Bausätze bzw. Kits anbieten.

So schnell geht es. (Foto: Kickstarter)
So schnell geht es. (Foto: Kickstarter)

Preislich geht es bei 59 US-Dollar los, für 380 US-Dollar gibt’s ausgiebige Pakete mit Lichtsensor und dem an sich wichtigen Bluetooth-Add-On. Aber nach dem Schauen des offiziellen Videos möchte man sich nur ungern mit dem Einstiegsangebot zufrieden geben, oder?

Mittlerweile normal: MOSS ist noch nicht fertig. Bei Kickstarter sammeln die Jungs und Mädels von Modular Robotics aktuell 100.000 US-Dollar ein – das Ziel wurde längst überschritten. Das Produkt kommt also prima an. Möchtet ihr selbst euer Geld vorschießen und euch ein MOSS-Kit sichern, schaut bei Kickstarter vorbei. Release wird leider erst im Dezember 2014 sein.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 13:54 Uhr

Kommentar schreiben