Moto TC Rally

Mini-Rennwagen mit virtueller Schadensanzeige

12. November 2013 • 9:16 Uhr

Teilen:
Moto TC Rally. (Foto: Griffin Technology)

Der Moto TC Rally-Wagen von Griffin Technology ist auf den ersten Blick ein schicker Modell-Rennwagen, den ihr mit euerem iPhone, iPod Touch oder iPad steuern könnt. Doch der Rally-Flitzer hat noch ein paar neckische Ideen am Start.

Dank integrierter Sensoren ist Moto TC Rally in der Lage, auf Erschütterungen oder besser gesagt das Rempeln anderer Boliden wahrzunehmen und darauf zu reagieren. Genau genommen zeigt die App, mit der ihr das Vehikel regulär kontrolliert, Schäden an der Karosse oder am Motor an. Mittels fiktiver Powerups repariert ihr euren Wagen, um so den Gegner wiederum zu attackieren.

Folglich muss das Gehäuse des Moto TC Rally recht stabil sein, schließlich soll er gefährliche, actionreiche Rennen verkraften können. Außerdem könnt ihr euer Auto – ebenfalls rein virtuell am Smartphone – pimpen oder mit einem Schutzschild versehen. Das sind alles Elemente aus regulären Videospielen, die ihr in Form dieses Autos so ins echte Leben katapultiert.

Zumindest laut des familienfreundlichen Werbespots sieht Moto TC Rally schon nach einem coolen Spielzeug für Groß und Klein aus. Schade, dass das Gadget bisher nur in den Staaten für knapp 100 US-Dollar erhältlich ist.

Weitere Details gibt’s auf der offiziellen Webseite.

Teilen:

Kommentar schreiben