Myst Book

Spieleklassiker als spektakuläres Buch

2. November 2012 • 0:01 Uhr

Teilen:
Unscheinbar? Ach, was! (Foto: iumplus.com)

Erinnert ihr euch noch an das Renderadventure „Myst“? Das Spiel beeindruckte erstmals 1993 aufgrund der hervorragenden Grafiken. Die waren zwar vorberechnet, aber das störte die schnell gefundenen Fans nicht, sich an den Puzzles in der mysteriösen Welt zu erfreuen. Es folgten Fortsetzungen wie „Riven“, „URU“ und zuletzt „Myst Online“. Ein  Anhänger der Fantasy-Saga ist Mike Ando, der ein einzigartiges Buch erschuf.

Er bastelte ein echtes Buch, das die Reihe in diesem Stück Pappe präsentiert. Eigentlich steckt in dem Einband „nur“ ein kompletter Windows-PC im Miniaturformat mit einem Intel Z530P-Prozessor, 1GB RAM und GMA500-Chipsatz. Ebenfalls verbaute Mike Ando einen 5 Zoll kleinen Touchscreen, auf dem ihr „End of Ages“ erleben und direkt spielen könnt – bei 30 Bildern pro Sekunde. Genauer könnt ihr eigentlich alle relevanten „Myst“-Episoden genießen, die gesamte „Masterpiece Edition“ wurde vorinstalliert.  Laut Ando würde auch ein „Half-Life 2“ flüssig laufen, nur passt das wohl nicht zum Drumherum.

Der Witz ist sicherlich, dass dieses Myst Book ein Replikat des Werkes aus der Spielereihe ist. Er bildete es detailgetreu nach und verzierte es mit einer 24-Karat-Gold-Schrift.Im Inneren des Buches steckt auf der Rückseite der Computer, das verwendete Papier ist eigenen Aussagen zufolge 135 Jahre alt.

Weiterhin befindet sich in dem Myst Book ein 3-Cell-Lithium-Ionen-Akku, der ein Spielerlebnis bis zu zwei Stunden verspricht. CPU und GPU werden passiv bei 48 Grad gekühlt, Windows XP wird von einer 32GB Compact-Flash-Karte geladen. Die Spiele ebenfalls.

Obwohl hier sichtlich sehr viel Herzblut in der Kreation steckt, verkauft Mike Ando das Myst Book. Allerdings verlangt er schlappe 15625 Dollar, was über 12.000 Euro entspricht. Weitere Einzelheiten findet ihr auf der extra eingerichteten Webseite. Ich find’s beeindruckend….

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , ,

Zuletzt aktualisiert: 17:01 Uhr

2 Kommentare

  1. Marco am

    Mind = blown, was für ein geniales Teil das ist :)

    Hoffentlich kauft es sich ein riesen Myst-Fan mal, habe die selbst nie gespielt, allerdings habe ich mir letzte Woche Riven gekauft, das Spiel ist ja schonmal in der Hinsicht einzigartig, dass es 5CDs umfasst und die alle in nem PS1 Doppel Jewelcase Platz finden. Kann mir nicht vorstellen, dass irgedn ein anderes Spiel das erreicht hat :)

    Antworten
    • Hehe, aber das ist dennoch nicht so schön…also wie es verpackt ist. 5 CDs in einer Doppelhülle. Liebloser geht’s ja kaum. :)

      Antworten

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 2. November 2012 at 0:11