Nano Falcon

Der kleinste ferngesteuerte Helikopter der Welt

29. Mai 2013 • 10:49 Uhr

Teilen:
Niedlich, der kleine Flieger. (Foto: CCP)

Er ist so unglaublich winzig, genauer 6,5 Zentimeter lang und dabei nur 11 Gramm schwer. Trotzdem beziehungsweise gerade deswegen ist der Nano Falcon eine Besonderheit. Laut Aussagen des japanischen Anbieters CCP ist dies der kleinste ferngesteuerte Helikopter der Welt.

Der Nano Falcon findet problemlos Platz auf dem Schreibtisch, ist er doch viel kleiner als eine reguläre Computermaus oder gar ein Smartphone. Für eine kleine Flugrunde ist er aber immer geeignet. Mit einer Akkuladung düst er in maximal fünf Metern Entfernung um euch herum – zirka fünf Minuten lang. Danach muss er wieder für maximal 30 Minuten an die Steckdose bzw. den USB-Port eines Rechners.

Irgendwie witzig, aber logisch: Die Fernbedienung ist viel wuchtiger als der Nano Falcon selbst. Die braucht auch vier reguläre AA-Batterien. Verbindung wird übrigens via Infrarot aufgebaut, aber das sollte aufgrund des überschaubaren Flugradius‘ nicht problematisch sein. Für Outdoor-Einsätze ist der Nano Falcon, der übrigens über ein Gyroskop und gegensätzlich rotierende Propeller verfügt, vermutlich nicht geeignet. Ein kleiner Windhauch dürfte ihm schon ordentlich zusetzen.

In Japan wird der Nano Falcon Anfang Juni 2013 für umgerechnet rund 35 Euro verkauft. Bestellen könnt ihr das Gadget unter anderem bei Japantrendshop. Der Händler liefert auch in hiesige Gefilde, eine Vorbestellung ist jetzt schon möglich.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , ,

Zuletzt aktualisiert: 10:49 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 29. Mai 2013 at 10:05