Nintendo NFP

Sammelfiguren für Wii U- und 3DS- Spiele! Besser spät als nie?

8. Mai 2014 • 10:59 Uhr

Teilen:
Nintendo NFP soll es wieder richten? (Foto: Nintendo)

Endlich blickt Nintendo über den Tellerrand: Die schlechten Wii U-Verkaufszahlen führten zu einem Verlust von fast 230 Millionen US-Dollar im letzten Geschäftsjahr. Bisher wurden 6,1 Millionen stationäre Konsolen verkauft – seit dem Launch im November 2012. Die PS4 kommt seit November 2013 auf über 7 Millionen abgesetzte Geräte. Ein mieses Ergebnis, auf das die Japaner schon hätten viel früher reagieren müssen. Beispielsweise mit echten Sammelfiguren, die man ähnlich wie bei den Hits „Skylanders“, „Disney Infinity“ oder gar „Angry Birds“ in ein digitale Spielwelt schickt. Genau so etwas kommt wohl frühestens Ende des Jahres auch von Nintendo.

Bisher hört die Idee nur auf den Namen NFP, was Nintendo Figure Platform bedeutet. Diese ist für Wii U und 3DS gleichermaßen gedacht. Zum Einsatz kommt hier die Near Field Communication-Funktion (NFC) der Wii U – der Controller besitzt diese Funktion bereits seit dem Verkaufsstart der Konsole und wurde seitdem eigentlich nur bei dem Titel „Pokémon Rumble U“ verwendet. Nur hier schafften es die Figuren nicht nach Europa, obwohl das Potential riesig war. Vermutlich war genau dieser Titel ein erster Test für NFP.

Die berühmtesten Helden von Nintnedo werden mit von der Partie sein. Auf einem ersten Bild ist eine Mario-Figur zu erkennen. NFP steht hier übrigens für eine Technologie, weniger für ein einzelnes Spiel. Viele Games sollen Figuren quasi einscannen können, damit man sie virtuell verwenden, erziehen und trainieren kann. So heißt es jedenfalls.

Der Fokus liegt bei Nintendo auf der erfolglosen Wii U, in der ersten Jahreshälfte 2015 soll der 3DS ebenfalls eine NFC-Verbindung erhalten. Wie eigentlich? Durch ein neues Modell? Nicht ausgeschlossen. Ein Adapter, der an ein Miniportal aus „Skylanders“ erinnert, ist in jedem Fall vorgesehen. Das wurde bereits bestätigt. Auf der diesjährigen E3 im Juni gibt’s wohl erste Ankündigungen im Bereich NFP.

Der schnurlose Adapter für den 3DS. (Foto: Nintendo)
Der schnurlose Adapter für den 3DS. (Foto: Nintendo)

Ich bin der Meinung: Das hätte Nintendo schon viel früher in Angriff nehmen müssen. Den Erfolg von „Skylanders“ konnte der Konzern doch nicht ignorieren. Und der NFC-Chip in der Wii U wurde gewiss nicht grundlos verbaut. Was mir aber zu denken gibt, ist eines: Jetzt kopiert die Firma schon die erfolgreichen Ideen der Mitbewerber? Das war vor einigen Jahren noch unvorstellbar…

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 09:59 Uhr

Kommentar schreiben