Nintendo Power Glove

Mit Cyberhandschuh Quadrocopter steuern

8. Juni 2016 • 8:14 Uhr

Teilen:
Nerdige Spielerei. (Foto: Hackaday)

Damals ein totaler Flop, heutzutage ein Sammlerobjekt. Und mit dem Power Glove von Nintendo könnt ihr im Jahr 2016 sogar Drohnen steuern.

Als der Cyberhandschuh 1989 für die NES-Konsole erschien, konnte sich wohl niemand vorstellen, dass Menschen 27 Jahre später über den Power Glove lachen würden. Aber schon damals war zwar der Ansatz der Bewegungssteuerung faszinierend, die Umsetzung aufgrund technischer Limitierungen miserabel. Jetzt genügen günstige Elektronikteile, um das Zubehör in die Gegenwart zu bringen. Der Tüftler Nolan Moore zeigt, wie es gehen kann.

Und so geht das. (Foto: Gizmodo)
Und so geht das. (Foto: Gizmodo)

Mit WIFI und Sensoren

Nolan schnappte sich einen Nintendo-Handschuh, entfernte die gesamte Technik und ersetzte diese durch aktuelle Hardware, darunter einen Teensy LC/3 und ein ESP8266-Modul. Letztlich reden wir hier über einen Arduino-ähnlichen Controller mit WIFI-Modul, der von einem 2000 mAh starken Akku mit Energie versorgt wird. Zusätzlich gibt’s Sensoren, deren Daten von dem Teensy ausgewertet werden.

Wozu das alles? Nun, das Ziel war es, den Power Glove in einen Controller zu verwandeln, mit dem beispielsweise eine Parrot AR.Drone 2.0 gesteuert werden kann. Aber laut ausführlicher hackaday.io-Anleitung kann das Eingabegerät genauso für Roboter und andere Geräte eingesetzt werden. Besonders beeindruckend ist aber sicherlich die Drohnen-Navigation. Lustig ist es auf jeden Fall.

(via)

Teilen:

Kommentar schreiben