Nintendo

Wenn Spielkonsolen sich selbst rendern würden

18. August 2017 • 12:25 Uhr

Teilen:
8bit trifft auf 8bit. (Foto: Screenshot)

Witzig. So sehen also Nintendo-Konsolen aus, wenn sie sich selbst berechnen und darstellen würden.

Der Künstler Elijah Robertson hatte sich gefragt, wie wohl eine NES-Konsole aussehen würde, wenn sie sich mit ihrer begrenzten 8bit-Hardware selbst rendern würde. Und der 3D-Animations-Experte sponn weiter: Wie wäre das wohl bei SNES, N64, Gamecube, Wii, Wii U und Switch?

NES. (Foto: 3d-bear)
NES. (Foto: 3d-bear)

Retro mal anders

Ob das alles authentisch ist? Keine Ahnung. Aber bei steigender Leistung steigt auch die Qualität der Berechnungen. Die Switch würde damit schon fast bei fotorealistischen Grafiken angelangt sein – zumindest bezogen auf „sich selbst“.

SNES. (Foto: 3d-bear)
SNES. (Foto: 3d-bear)

Ich finde die Ergebnisse auf jeden Fall ziemlich cool und amüsant. Kleiner Hinweis: Das SNES sieht anders aus, weil hier das Super Famicon als Vorlage verwendet wurde. Das ist die US-Version der 16bit-Kultkonsole.

N64. (Foto: 3d-bear)
N64. (Foto: 3d-bear)
Gamecube. (Foto: 3d-bear)
Gamecube. (Foto: 3d-bear)
Wii. (Foto: 3d-bear)
Wii. (Foto: 3d-bear)
Wii U. (Foto: 3d-bear)
Wii U. (Foto: 3d-bear)
Switch. (Foto: 3d-bear)
Switch. (Foto: 3d-bear)W

Weitere Infos zu Elijah findet ihr auf seiner Webseite.

Summary
Nintendo: Wenn Spielkonsolen sich selbst rendern würden
Article Name
Nintendo: Wenn Spielkonsolen sich selbst rendern würden
Description
Witzig. So sehen also Nintendo-Konsolen aus, wenn sie sich selbst berechnen und darstellen würden.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
http://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:

Kommentar schreiben