Nintendo Wii U

Fünf erschlagende Argumente, sich die neue Konsole zu kaufen!

29. November 2012 • 13:18 Uhr

Teilen:
Neue Bundles sollen die Verkäufe ankurbeln. Aber? (Foto: Nintendo)

Morgen erscheint die Wii U hierzulande. Endlich eine neue Konsole. Und ich werde sie mir kaufen. Wieso? Ich habe fünf gute Gründe parat, die mit Sicherheit zumindest mich überzeugen.

Aber mal ehrlich: Die Nintendo-Kiste benötigt ihr einfach. Warum? Meine erschlagenden Argumente.

Grund 1: Ich bin Early Adopter

Ich bin ein Early Adopter. Ich kaufe quasi jeden Quatsch, den mir die Konzerne vorsetzen – sofort und ohne zu zögern. Für das Vorbestellen bin ich zu cool, ich pilgere am Tag der Veröffentlichung in einen Elektromarkt und hole mir das neue Ding meiner Begierde. Ich bin ja auch ein wenig naiv: Meine Launch-Xbox 360 verabschiedete sich recht schnell mit einem RROD, meine geliebte PlayStation 3 entfaltete flott Flugturbinengeräusche, war aber immerhin abwärtskompatibel. Und sie segnete das Zeitliche mit dem YLOD, der nicht reparierbar war. Kurz nach Ablauf der Garantie, versteht sich. Als Early Adopter tätigte ich auch allerlei Fehlkäufe: Kinect (echt mal – so ein Quatsch!), Nintendo 3DS (bisher) oder PSP (kaum mit gespielt) waren keine ernsthaften Bereicherungen. Bei der PlayStation Vita bin ich mir noch etwas unsicher. Sei’s drum – ich brauch neuen Stuff schnellstmöglich. Wenn mich die großen Konzerne nicht beschenken wollen, schiebe ich ihnen halt meine hart verdienten Euro in den…na, ihr wisst schon. Ich akzeptiere fehlerhafte Komponenten, nervige Systemaktualisierungen zu Beginn, überzogene Preise, die meist nach ein paar Monaten eh sinken – Stichwort 3DS und PlayStation 3.

Das bedeutet? Die Wii U muss ins Haus. Sie erscheint und hat gefälligst am gleichen Tag im Wohnzimmer zu stehen. Alles anderes ist indiskutabel. Ob der Controller womöglich einen Pixelfehler hat und die Konsole regelmäßig abstürzt? Ich werde es bald erfahren – ich bin auf alles vorbereitet!

Grund 2: Weil die Wii doof war

Bewegungssteuerung auch auf der Wii U? Okay, aber von der Couch aus, oder? (Foto: Nintendo)
Bewegungssteuerung auch auf der Wii U? Okay, aber von der Couch aus, oder? (Foto: Nintendo)

Ich bin seit dem NES sozusagen mit Nintendo-Produkten aufgewachsen. Bis zum Gamecube standen die Japaner für mich für einzigartigen Spielspaß – von „Mario“ bis hin zu „The Legend of Zelda“ und was weiß ich. Sogar der komische Spielewürfel konnte mich begeistern, für diesen kaufte ich mir einen schweineteuren Surround-Receiver samt Boxen, um in den vollen Genuss von Dolby Pro Logic II bei „Star Wars: Rogue Leader“ zu gelangen. Und dann kam die Wii. Bewegungssteuerung wurde zum Trend auserkoren, Spiele-Noobs und Familien erfreuten sich an dämlichen Minispielen. Die paar echten Spieleperlen wollten mich nicht mehr so richtig begeistern. Vielleicht hatte ich keinen Bock darauf, mit einer Fernbedienung rumzufuchteln? Eventuell lag es auch an der ziemlich durchschnittlichen Grafik – also generell? Kurzum: Ich fand und finde die Wii irgendwie doof, mit ihr habe ich die letzten Jahre am wenigsten gespielt. Aber jetzt, jetzt kommt die Wii U. Ein neckischer Controller-Ansatz, endlich (!) HD-Optik, endlich….hm….kann ich wieder auf der Couch sitzen und muss nicht die blöde Wiimote/Nunchuck-Kabelei ertragen?  Es sei denn, ich will wieder ein Wii-Spiel auf der U nutzen. Aber wozu denn?

Grund 3: Hey, das ist ein neues Spielzeug!

Es geht einher mit dem ersten Grund: Mensch! Die Wii U ist ein neues Spielzeug. Teuer, okay. Aber geht es euch nicht auch so? Der Akt des Kaufens lässt die Finger kribbeln. Beim Auspacken keimt die Vorfreude auf. Anschließen, im Handbuch stöbern, möglichst schnell alles einschalten und ausprobieren. Wie ein Kind zu Weihnachten, das sich auf das ferngesteuerte Auto freut. Nur hier ist es die Wii U. Und ich bin kein kleiner Wurm mehr und ich kauf mir die Konsole selbst. Aber genau das gleiche Gefühl wie damals (und sei jeher) erzeugt diesen gewissen Kick. Dieser Gedanke, etwas UNBEDINGT kaufen zu müssen. Zugegeben, die letzten Spielkonsolen erzeugten nicht mehr ganz diese schwer beschreibliche, rein aufs Materielle bezogene Emotion, aber ich hoffe immer wieder darauf, so etwas erneut erleben zu dürfen. Das letzte Mal war’s bei der PlayStation 3. Und das ist doch gar nicht soo lange her, oder?

Grund 4: Ich kann nicht genügend Tablets haben

Ein iPad und ein Android-Tablet besitze ich schon. Mein Couchtisch verkraftet neben den gefühlt 1000 Fernbedienungen aber noch ein weiteres Touchscreen-Ding. Ich liebe das Betatschen von Displays, es ist so schön intuitiv und eingängig. Außerdem kann ich mit dem Wii U-Controller ja sogar richtig spielen. Youtube und Filmdienste! Apps? Ach, kommt ja ebenfalls. Dann kann ich quasi gleichzeitig mehrere Videos auf allen Tablets angucken. Wie aufregend, darauf habe ich schon lange gewartet.

Das Tablet. Zwar kein Multitouch, aber was solls... (Foto: Nintendo)
Das Tablet. Zwar kein Multitouch, aber was solls… (Foto: Nintendo)

Unterm Wohnzimmertisch habe ich übrigens zwei Kisten, in die ich sämtliche Controller aller meiner Konsolen werfe. Ob ich da auch das Wii U-Gamepad reinstecke, zum Xbox 360- und PS3- Pad? Hm…

Grund 5: Weil die Wii U den Kauf eines neuen Fernsehers rechtfertigt

Alles blöd! Mein HDTV ist schon ein paar Jahre alt und verfügt nur über zwei HDMI-Anschlüsse. Die genügen schon lange nicht mehr. Jetzt kommt noch die Wii U dazu? Was tun? Ja, es gibt halt HDMI-Umschalter. So einen habe ich bereits, um Xbox 360, PS3, AppleTV und ab und an auch mal das iPhone/iPad mit dem Fernseher zu verbinden. Doch das nervt und ist keine dauerhafte Lösung. Niemals! Daher habe ich mir einen perfiden Plan ausgedacht: Ich versuche, meine Freundin für die Wii U zu begeistern. Sie soll ihren Spaß haben und im besten Fall mehrere Stunden mit der Konsole verbringen wollen. Ich dagegen jammere darüber, dass ich pausenlos die HDMI-Anschlüsse wechseln muss, dass das ja nicht gut für den Fernseher wäre, man diesen doch ins Schlafzimmer stellen könnte und das Wii U-Erlebnis ein einem schnieken 3DTV mit riesigem Display (55 statt der jetzigen 37 Zoll? Hmmmm…) viel großartiger wäre. Kombiniert mit einem stets traurigen Blick, sobald ich den Fernseher einschalte, bin ich guter Dinge, dass mein holdes Weib bald grünes Licht gibt. Für einen neuen Fernseher. Hihi.

Sicherlich wird mein neuer HDTV durch den Kauf der Wii U 350 Euro teurer, als er sein müsste. Aber dafür hab ich ja dann noch die neue Nintendo-Konsole – selbstverständlich in der Premium-Edition. Vielleicht probiere ich es ja heute schon einmal, sie zu bekommen…

Konnte ich euch überzeugen? Geht es euch vielleicht auch so? Nicht? Welche Argumente sprechen denn eurer Meinung nach für/gegen die Wii U?

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: ,

6 Kommentare

  1. Erstmal ein Lob an den Webmaster…schöner Blog…

    Ich werde mir die Wii U auf jeden Fall kaufen… habe echt Lust damit zu spielen…

    Antworten
    • Vielen Dank für das Lob – hört man viel zu selten. :)

      Wenn du es nicht eilig hast, warte noch ne Weile. Würde sie eher im Frühling 2013 kaufen, da wird sie vermutlich auch etwas billiger sein. Wette ich. :)

      Antworten
      • Ich habe die Wii U auch vorbestellt, aber in Frankreich bei amazon.fr
        Dort habe ich für die Premium „nur“ 313 Euro bezahlt was ich in Ordnung finde.
        Meine Wii Daten sind ohne Probleme auf der Wii U umgezogen und ich freue mich auf die Games die noch kommen werden vor allen auf ein neues Zelda.

        Antworten
    • Sven am

      Besonders herausragende Schnäppchen sind mir bisher nicht aufgefallen. DarkRaziel hier hat sie in Frankreich bestellt. Selbst würde ich wohl, hätte ich sie noch nicht, noch ein paar Monate mit dem Kauf warten….

      Antworten
    • Wie oben beschrieben habe ich sie bei Amazon in Frankreich bestellt, aber dafür braucht man eine VISA Karte oder eine andere Kreditkarte. Wie ich wollte auch erst Abwarten, aber wenn man Kinder hat und das Angebot passt bestellt man halt mal schon 2012 statt zu warten bis es genug eigne Games gibt, welche es nicht auf anderen Konsolen schon ewig gibt.

      Antworten

Kommentar schreiben

2 Pingbacks

  1. 29. November 2012 at 17:11
  2. 30. November 2012 at 21:11