Oculus Rift

Faszination Virtual Reality und spannende Projekte #2

31. Mai 2014 • 11:43 Uhr

Teilen:
Okay - alles klar! Ein Vogel-Simulator mit Oculus Rift?! (Foto: Birdly.zhdk.ch)

In unserer zweiten Ausgabe von Faszination Virtual Reality und spannende Projekte stellen wir euch diesen Monat weitere interessante Entwicklungen für die VR-Brille Oculus Rift vor. Auch im Mai 2014 wurden etliche Ideen gezeigt, die mal lustig, mal interessant, mal seltsam sind.

Loading Human: Alltag als Spiel?

„Loading Human“ von dem dem Studio Untold Games dürfte eines der ersten kommerziellen Oculus Rift- und Project Morpheus– Spiele werden. Hier versprechen die Macher eine Art virtuelle Realität, in der ihr wie in einem Adventure-Spiel Rätsel löst. Besonders kreativ soll hier die Steuerung sein, die möglichst authentisch gehalten ist. Dank Unreal Engine 4 erwartet uns frühestens im Februar 2015 ein visuell ansprechendes Spiel. Wobei: Für keine der beiden VR-Brillen gibt’s bisher einen offiziellen Verkaufsstart. Nicht, dass der Titel vor der Hardware erscheint?

Wie dem auch sei: Die Macher brauchen noch euer Geld. Weitere Details gibt’s auf dem Crowdfunding-Portal Kickstarter.

Vogel-Simulator

Das ist was für Vogelliebhaber: Mit Birdly servieren uns die Entwickler des Institute for Design Research an der Zurich University of the Arts einen Simulator, bei dem ihr erleben könnt, wie Federvieh durch die Botanik düst. Gemeinsam mit dem BirdLife-Naturzentrum Neeracherried entstand dieses VR-Erlebnis in Form eines Prototyps. Nur ob sich Menschen wirklich freiwillig auf diese Apparatur begeben wollen? Ich weiß nicht so recht. Aber reizvoll ist diese Idee, die es vermutlich nie in die heimischen Wohnzimmer schafft, trotzdem irgendwie…

Weitere Details bekommt ihr auf der offiziell eingerichteten Webseite bzw. bei unserem Beitrag von Anfang des Monats.

3D Motion Capturing

Der Techniker Oliver Kreylos arbeitet aktuell an einer faszinierenden Lösung, bei der drei Kinect-Sensoren ein 3D-Bild von euch scannen und eure Person sozusagen digital in eine virtuelle Welt bringen. Zusammen mit Oculus Rift entsteht so das Gefühl, als würdet ihr euch direkt in einem fiktiven Szenario befinden. Das erinnert sicher nicht zufällig an den Film „Tron“.

Am besten ist es, ihr schaut euch das Video dazu an, um eine Vorstellung zu bekommen. Das hat Potential, keine Frage!

Gameboy Emulator

Der Programmierer Shane O’Brien mag wohl den alten Gameboy von Nintendo. Mit der Unity-Engine bastelte er einen Emulator für Oculus Rift, bei dem ihr fiktiv die Handheld-Konsole haltet und mit ihr spielt. Es ist also ein VR-Retro-Emulator. Irgendwie so etwas. Unterstützt werden sogar Gameboy-ROMs, ihr dürft also theoretisch richtige Spiel zocken.

Der Schöpfer bietet auf seiner Github-Webseite die nötigen Daten kostenlos an, der Emulator selbst basiert auf der Software von Jonathan Odul, der den Unitygb auf seiner Site zur Verfügung stellt.

Chuck E. Cheese

Die beliebte US-Familienrestaurant-Kette Cuck E. Cheese möchte Groß und Klein nicht nur mit Pizza und Co. in die Läden locken, sondern auch mit Oculus Rift. Auf gebuchten Geburtstagspartys sollen Kids in drei Filialen ab Juni 2014 in eine kunterbunte Welt eintauchen können. Die Verantwortlichen zögern also nicht bis zur offiziellen Veröffentlichung der VR-Peripherie, sondern setzen offenbar den aktuellen Prototypen ein, um das Konzept zu testen.  Der sogenannte Virtual Ticket Blaster sieht in Aktion schon ganz amüsant aus, umgesetzt wurde die Idee von dem Unternehmen Reel FX.

Weitere Details bekommt ihr direkt auf der offiziellen Webseite.

Schwimmen im Internet

Im Netz schwimmen, Daten ausfindig machen, mit den Händen Programme zu sich ziehen und wegschleudern – das klingt etwas nach diversen SciFi-Filmen der Vergangenheit. Doch für die Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA), eine Insitution der US-Regierung, sieht man Oculus Rift als Möglichkeit, sich im Internet zu bewegen. Der erschaffene Datensimulator funktioniert hierbei mit Oculus Rift – seltsam und futuristisch ist diese Entwicklung auf jeden Fall.

Weitere Hintergründe zu dem Projekt findet ihr bei Wired.

Second…was?

Ganz ehrlich: Ich wusste nicht, dass es „Second Life“ überhaupt noch gibt. Das zweite Leben, das damals für Furore sorgte, eignet sich gewiss für eine Verwendung mit Oculus Rift. Glaube ich. Zumindest unterstützt das Online-Universum neuerdings die VR-Brille. Und das sieht so aus…

Habt ihr diesen Monat auch etwas gefunden, was hier in der Liste fehlt? Schreibt es in die Kommentare!

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 23:15 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 1. Juni 2014 at 0:06