Oculus Rift

Probiert die VR-Brille in eurer Gegend aus

16. August 2016 • 14:11 Uhr

Teilen:
Verpackung und Handbuch sind in Deutsch. (Foto: Oculus VR)

Alle Welt redet von Virtual Reality, aber ihr habt bisher höchstens mal eine Google Cardboard getestet? Jetzt kommt die Oculus Rift quasi zu euch nach Hause.

Hersteller Oculus VR plant eine Europa-Offensive, denn am 20. September 2016 erscheint die Oculus Rift ganz offiziell in Europa. Das heißt: Ihr werdet sie bei Amazon, im MediaMarkt und bei Saturn in hiesigen Gefilden kaufen können. Als unverbindliche Preisempfehlung werden 699 Euro genannt. Anspielmöglichkeiten in Märkten eures Vertrauens sind recht wahrscheinlich, denn weltweit sollen bis zum Herbst 600 Demo-Stationen aufgestellt werden. Gezeigt werden dort unter anderem „The Climb“, der VR-Film „Henry“ sowie „Farlands“ und das Oculus Dreamdeck.

Reserviert euch einen Platz

Aber ganz so einfach ist das alles nicht mit dem Ausprobieren. Denn ihr sollt genügend Zeit erhalten und auch nicht ewig warten müssen. Daher könnt ihr euch unter live.oculus.com informieren, wo ihr in eurer Gegend mit der Oculus Rift loslegen dürft. Ihr könnt euch sogar einen Slot reservieren, wenn ihr sichergehen wollt. Dank der „German Truck Tour“ werden recht viele Orte berücksichtigt in den kommenden Tagen und Wochen. Und im Oktober geht’s mit weiteren Promo-Maßnahmen anlässlich der Veröffentlichung des neuen Oculus Touch-Controllers weiter.

Oculus Rift in eurer Gegend? (Foto: Screenshot)
Oculus Rift in eurer Gegend? (Foto: Screenshot)

Ob ihr letztlich spätestens zu Weihnachten eine Oculus Rift-Brille besitzt? Tja, das ist sicherlich auch abhängig davon, ob euch die Werbekampagne von Oculus VR überzeugt. Nach wie vor empfinde ich den Preis als recht happig, zumal ihr ja noch einen geeigneten PC benötigt. Und passende Spiele, die euch längerfristig bei Laune halten sollen.

Der Truck tourt durch Deutschland. (Foto: Oculus VR)
Der Truck tourt durch Deutschland. (Foto: Oculus VR)

Trotzdem: Die Chancen solltet gut stehen, dass ihr in nächster Zeit zumindest einmal in die VR-Welt von Oculus Rift hineinschnuppern könnt. Also solltet ihr nicht zur gamescom dieses Jahr fahren.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , ,

Ein Kommentar

  1. Joffrey am

    Hoffentlich kann die Oculus RIFT irgendwann mal einen output von 144FPS ausgeben und diese auch auf der Anzeige mit 144Hz abspielen *-*
    Das wäre der Hammer !

    Antworten

Kommentar schreiben