Odys Prime

Android-Spiele und mehr am kleinen Fernseher

14. Mai 2012 • 19:13 Uhr

Teilen:
Der Odys Prime. Powered by Android. (Foto: Axdia)

Die Axdia International GmbH stellte kürzlich einen auf den ersten Blick stinknormalen Fernseher vor: Der Odys Prime 23 verfügt über einen 58cm (23 Zoll, Kontrast 1000:1, 5ms Reaktionszeit, 250 cn/m³) kleinen LED-Display mit DVB-T, HDMI-Eingang, VGA, USB, WLAN und Kopfhöreranschluss. Eine SDHC-Karte bis 32GB kann auch in den HDTV gesteckt werden, FullHD beherrscht die kleine Glotze mit 16:9-Bildschirm ebenfalls. Wo ist nun der Kick? Nun, es steckt auch noch ein Androide in dem Gerät.

Genauer verbaut das Unternehmen quasi ein Smartphone oder Tablet in den Fernseher, nämlich einen 1GHz schnellen Cortex A9-Prozessor samt 512MB RAM. Außerdem wurden dem Odys Prime 4GB interner Speicher spendiert. Sehr interessant hierbei: Ihr könnt quasi auf alle relevanten Android-Funktionen direkt am HDTV zugreifen, sprich: Email-Programm, Internet Browser und Soziale Netzwerke. Gut, auch das ist heutzutage keine Besonderheit mehr. Was dann?

Dank der Android 2.3-Basis habt ihr die Möglichkeit, Spiele via APK-Datei von der Speicherkarte auf den Fernseher zu bringen. Oder ihr ladet euch direkt aus dem integrierten AndroidPIT Appstore geeignete Software herunter. Auf Anfrage teilte mir Axdia mit, dass dies zwar kein vollwertiges Google Play wäre, man aber auf die Datenbasis zurückgreift und so etliche Spiele verwenden kann: Zig Apps wurden getestet, ein „Angry Birds“ soll beispielsweise gut laufen.

Wer den Odys Prime für 349 Euro (UVP) erwirbt, kann eine Funktastatur und Maus anschließen, denn der Fernseher verfügt ja über einen USB-Port. Alternativ bietet Axdia ein spezielles Keyboard mit Mini-Touchfläche an, dieses gibt’s im eigenen Onlineshop für knapp 20 Euro.  Mit dem Ding kann man sich das Spielen schon prima vorstellen, oder?

Odys Prime eignet sich laut Hersteller ideal als Zweitfernseher, was ich ähnlich sehe. Aber auch so ist der Ansatz reizvoll, schließlich kann man somit seinen HDTV durch Apps aufwerten und mit neuen Funktionen verbessern. Und dank der ordentlichen Größe darf man sogar das eine oder andere Android-Spielchen genießen, wenn mal gerade nichts im Fernsehen läuft.  Odys Prime ist ab sofort im Handel erhältlich, bei Amazon zahlt ihr aktuell nur 280 Euro. Puh, verlockend.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , ,

Zuletzt aktualisiert: 19:13 Uhr

Kommentar schreiben