Omni

Laufband für das realistischste Spielerlebnis mit Oculus Rift?!

24. April 2013 • 7:34 Uhr

Teilen:
Laufen! Springen! Ducken! (Foto: Youtube)

Ein Laufband für Gamer? Gab es das nicht schon einmal? Stimmt. Bereits im vergangenen Herbst  präsentierte der Tüftler Julian Williams das merkwürdige Gerät namens WizDish. Die runde Scheibe soll das Laufen in Videospielen nachempfinden. In die gleiche Richtung geht Omni von der kleinen US-Firma Virtuix. Die Apparatur möchte unter anderem zusammen mit der VR-Brille Oculus Rift ein perfektes Spielerlebnis suggerieren. Laufen! Kämpfen! Ducken! Sich quasi frei in fiktiven Landschaften bewegen. Wie das geht?

Auch hier ist das Konzept relativ schnell nachvollziehbar: Ihr stellt euch auf eine kreisrunde Plattform, die ähnlich wie ein Laufband zum Gehen oder gar Rennen einlädt. Für Stabilität und Sicherheit sorgt ein Ring, an dem ihr euch beispielsweise festhaltet. Durch eine spezielle Bauweise sollt ihr euch auf dem Laufband natürlich bewegen können – in virtuellen Umgebungen. Damit ihr nicht euer Wohnzimmer angucken müsst, verwendet ihr im besten eine Brille wie Oculus Rift. Aber auch andere Technologien können eingesetzt werden – Kinect zum Beispiel. Somit werden eure Hampeleien direkt an ein Spiel übertragen, nötig ist dann freilich noch ein Fernseher. Die „Illusion“ dürfte damit nicht optimal sein.

Wie dem auch sei: Omni ist aktuell noch ein Prototyp, die Verantwortlichen bereiten gegenwärtig eine Kickstarter-Kampagne vor. Im Windschatten von Oculus Rift erhoffen sich die Schöpfer einen Erfolg für ihre Peripherie, die nicht nur zum Spielen gedacht ist. Auch für interaktive Museumstouren, zum Treiben von Sport oder gar für Physiotherapie soll sich das gute Stück eignen.

Ein Blick auf die offizielle Webseite bzw. auf ein paar Demo-Videos macht trotzdem stutzig. In Aktion scheint Omni ein ziemlich lautes Monstrum zu sein – die Mechanik ist wohl noch nicht optimal ausgearbeitet? Hier kann nur abgewartet werden, inwiefern das finale Produkt nach einer hoffentlich erfolgreichen Finanzierung mittels Crowdfunding überzeugen kann. Ein Omni wird vermutlich zwischen 400 und 600 US-Dollar kosten. Kein Schnäppchen. Deutlich günstiger wäre das Stinky Footboard – aber das scheint etwas einfacher gehalten zu sein.

Was meint ihr? Hot oder Schrott? Etwas praxistauglicher als sPortal kommt mir das ja schon vor…

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 17:57 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 24. April 2013 at 7:04