Open Controllers

Bastelt Gamepads aus IKEA-Produkten

30. September 2014 • 8:53 Uhr

Teilen:
Salatschüsseln als Controller? Na, wie wäre es? (Foto: Vimeo)

Ihr hasst es, bei IKEA eure Freizeit zu verschwenden? Willkommen im Club. Aber mit Open Controllers betrachtet ihr die Möbel und den ganzen Krams, den es so in dem schwedischen Einrichtungshaus gibt, womöglich mit völlig neuen Augen? Baut eigene Controller aus regulär erhältlichen Produkten.

Open Controllers ist ein Projekt von dem Künstler Mark Dubois, der mit Kollegen von der Schweizer ECAL Universität einige witzige Lösungen entwarf. Beispielsweise verwandelte das Team zwei Blanda-Salatschüsseln und ein Smartphone mittels einer eigens entwickelten App in einen kugelförmigen Controller zum Rollen von Elementen in einem potentiellen Spiel. Nicht minder spannend ist der kegelförmige Lampenschirm, der zu einem lichtempfindlichen Eingabegerät wird. Und simpel, aber funktionell: Eine Pappschachtel wird durch ein Mobiltelefon zu einem Würfel.

Alle drei vorgestellten Lösungen sind sicherlich nur Ansätze für die Möglichkeiten, die in Alltagsgegenständen stecken. Leider bieten die Schöpfer keine Anleitungen oder dergleichen an, um es selbst mal zu versuchen oder gar Spiele zu entwerfen. Vor allem die Kugel finde ich doch sehr reizvoll, beispielsweise für ein Kinderspielzeug.

Immerhin machen aber die Videos deutlich, dass ihr es selbst versuchen könntet – entsprechende Programmierkenntnisse vorausgesetzt. Vielleicht überlegt es sich Mark Dubois ja noch und bietet die entwickelte Software öffentlich als OpenSource an?

Teilen:

Kommentar schreiben