PhoneJoy Play

Praktischer Zieh-Controller für Smartphones und Tablets

6. Dezember 2012 • 0:01 Uhr

Teilen:
Ob groß oder klein - der Controller soll an fast jedes Touchscreen-Gerät passen. (Foto: Kickstarter)

Schon wieder ein x-beliebiger Spiele-Controller für Smartphones? Wie langweilig! Nun wartet doch einmal! Denn PhoneJoy Play besitzt ein bedeutsames Alleinstellungsmerkmal, das das Zubehör interessant macht. Ihr selbst könnt nämlich frei entscheiden, welches Mobiltelefon oder gar Tablet ihr verwenden wollt – fast unabhängig von der Größe. Somit ist das Gamepad für fast alle aktuellen Geräte mit iOS oder Android geeignet, aber auch Rechner mit Windows, Linux oder MacOS X werden unterstützt.

Die Idee ist simpel, aber gut: Zusammengeschoben ist PhoneJoy Play ein kleines Pad, das quasi in die Hosentasche passt. Ihr erhaltet zwei Analogstickscheiben, ein Steuerkreuz, vier Standard-Buttons, vier Schultertasten und weitere Knöpfe für Start/Select. Also ein konventionelles Layout. Der Clou ist dagegen, dass ihr den Controller in der Mitte auseinander nehmen könnt und sich eine bewegliche Schiene zeigt. Zwischen diese steckt ihr das Smartphone oder Tablet hinein und schiebt es so lange zusammen, bis die beiden Controller-Seiten fest sitzen. Zwischen der linken und der rechten Seite kann sich ein Touchscreen-Computer mit einer maximalen Breite von 15,3 Zentimetern und einer Dicke von höchstens 14mm befinden, also durchaus auch ein iPad oder ein reguläres 7-Zoll-Tablet.

Der Vorteil liegt auf der Hand: Statt einen Controller zu kaufen, der für ein iPhone 4/5 oder bestimmtes Android-Telefon geeignet ist, erhaltet ihr ein Multfunktionsgerät – unabhängig von der Plattform. Über Bluetooth 3.0 nimmt PhoneJoy Play Kontakt auf. An Spielen, die Gebrauch von diesem Zubehör machen, sollte es auch nicht mangeln. Unterstützt wird der iCADE-Standard (iOS, Android), ebenso kann das Ding als Standard-HID-Gamepad (PC, Mac) eingesetzt werden. Und unter Android dürft ihr es dank entsprechender Apps ohne weiteres als regulären Controller (Mapping) oder Mausersatz nutzen. Hier könnt ihr alle 14 Buttons auch individuell belegen.

PhoneJoy Play wiegt 250 Gramm und enthält einen Akku, der über MicroUSB aufgeladen wird.  Maximal 20 Stunden soll dieser übrigens halten. Der Haken? Tja, der Controller benötigt eure Unterstützung. Denn die Erfinder brauchen noch 50.000 US-Dollar für die Fertigstellung. Über das Crowdfunding-Portal Kickstarter sammeln sie das Geld bis Anfang des nächsten Jahres zusammen. Schießt ihr 50 US-Dollar vor, könnt ihr euch ein Exemplar sichern. Eine Auslieferung soll im April 2013 erfolgen, wenn das Finanzierungsziel erreicht wird. Es sieht nicht schlecht aus: Innerhalb kürzester Zeit kamen schon über 10.000 Dollar zusammen, das Interesse ist also vorhanden.

Weitere Fakten gibt’s auf Kickstarter.com.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 10:01 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

2 Pingbacks

  1. 6. Dezember 2012 at 0:12
  2. 24. Februar 2013 at 8:02