PIBOT

Roboter spielt Flugsimulatoren! Der Let's Player der Zukunft?

26. September 2014 • 8:53 Uhr

Teilen:
Das ist der kleine PIBOT. (Foto: Youtube)

Ja, wunderbar. Bald können Roboter unsere Games zocken und wir schauen zu. Er macht sozusagen Let’s Plays für den Eigenbedarf. Wie das aussehen kann? Das zeigt der PIBOT. Das ist eine selbstgebaute Maschine, der einen Flugsimulator eigenständig spielt.

PIBOT stammt von den Tüftlern Heejin Jeong, David Hyunchul Shim und Sungwook Cho, die im KAIST-Institut in Südkorea diesen Bot erschufen. Der Humanoid besteht aus absichtlich günstigen Bauteilen, darunter zum Beispiel eine VGA-Kamera, die Bewegungen auf dem Bildschirm wahrnimmt. Auf diesem läuft das Spiel „X-Plane 9“. In der richtigen Perspektive reagiert der PIBOT auf die Darstellung des Flugzeuges in dem Simulator. Befindet sich dieses am Boden, versucht der Roboter mit dem Control Stick abzuheben, Schub zu geben oder bestimmte, nötige Tasten zu drücken. Hierfür besitzt er einen Arm, um Schalter und Regler zu betätigen.

Zugleich ist der PIBOT lernfähig und kann auch im Flug korrekt agieren. Theoretisch wäre er womöglich irgendwann in der Lage, ein richtiges Flugzeug zu steuern – entsprechende Programmierung vorausgesetzt. In dieser Form ist der Roboter „nur“ ein Forschungsprojekt, das gut verdeutlicht, was technisch heutzutage möglich ist.

Der Aufbau. (Foto: ieee.org)
Der Aufbau. (Foto: ieee.org)

Technische Hintergründe erfahrt ihr bei ieee.org. Rechnet aber nicht damit, dass der PIBOT irgendwann einmal verkauft wird. In den nächsten Monaten und Jahren müsst ihr Spiele schon selbst verwenden – sorry! Oder ihr guckt euch halt Let’s Plays bei Youtube an…

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 12:44 Uhr

Kommentar schreiben