Ping Pong FM

Tischtennis trifft auf Guitar Hero?!

16. Oktober 2016 • 13:11 Uhr

Teilen:
Tischtennis mit Musik. (Foto: Ping Pong FM)

So habt ihr Tischtennis garantiert noch nicht gespielt: Bei Ping Pong FM sollt ihr den Ball möglichst schnell und gut zum Gegner schießen, um Songs im richtigen Tempo zu hören. Wie bitte?

Okay, so schwer ist das eigentlich gar nicht zu verstehen: Ping Pong FM wird erst einmal wie ein normales Tischtennis-Match gespielt. Zwei Teilnehmer, Platte, Netz, Kelle, Ball. Allerdings nehmen Mikrofone und Sensoren euer Schlagtempo wahr, das wiederum die Geschwindigkeit von parallel ablaufender Musik beeinflusst. Bei flotten Songs solltet ihr also auch rasant spielen, bei ruhigen Balladen kann es etwas relaxter zugehen.

Basis bleibt eine normale Platte. (Foto: Ping Pong FM)
Basis bleibt eine normale Platte. (Foto: Ping Pong FM)

Arduino und Rechner

Die Idee stammt von Mark Wheeler und seinen Kollegen, die gemeinsam ein unterhaltsames Sportspiel erschaffen wollen. Und schaue ich mir das Video so an – das sieht in der Tat lustig aus.

Ziel der Macher ist es übrigens, einen Partner zu finden, der Ping Pong FM zum Beispiel auf allerlei Events bringt. So oder so ist die Technik dahinter wohl gar nicht so exorbitant komplex. Ein Arduino-Controller übernimmt die Steuerung der Sensoren, ein Computer kümmert sich um Berechnungen und das Abspielen der Musik.

Ausprobieren würde ich Ping Pong FM echt gerne mal. Ihr braucht weitere Infos? Klickt euch auf die offizielle Webseite.

Teilen:

Kommentar schreiben