Piranha-Pflanze

Fast zwei Meter großer Feuerspucker aus Super Mario

11. Mai 2013 • 8:15 Uhr

Teilen:
Feuer, baby! (Foto: Youtube)

Wer hätte sie nicht gerne im eigenen Vorgarten – eine große Piranha-Pflanze aus „Super Mario Bros.“. Böse Schildkröten und Vertreter abwehren, vielleicht gäbe es ja sogar eine Smartphone-App zum kontrollierten Abschießen von Feuerbällen? Ganz so weit geht das Monstrum vom Hackaday-Bastler Caleb Kraft zwar nicht, sein Pflänzchen kann sich aber auch sehen lassen.

Das Ding ist nämlich rund 1,80 Meter groß und wurde aus Schaumstoff sowie Karton gefertigt. Sicher, perfekt sieht das Resultat nicht aus, aber „Super Mario“-Fans erkennen die Piranha-Pflanze sofort. Darauf kommt es ja letztlich an. Das Highlight ist sowieso das Innenleben. Denn auf Wunsch schießt die wuchtige Bastelei tatsächlich Feuerbälle nach oben. Vorsicht ist also geboten.

Wie Caleb Kraft der Pflanze Feuer beigebracht hat, verrät er auf hackaday.com. Dort schreibt er auch, dass er aktuell darüber nachdenkt, den Gegner vom Klempner in eine Lampe zu verwandeln. Dann wäre die Gefahr wohl endgültig gebannt. Eine komplette Nachbau-Anleitung wurde leider nicht veröffentlicht. Schade.

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 11. Mai 2013 at 8:05